Kuchen und TortenRezepte    

Apfelcupcakes mit Zimt-Creamcheese-Frosting


7. April 2016

Kategorien: Kuchen und TortenRezepte

Diese Apfelcupcakes mit Zimt-Creamcheese-Frosting sind wegen der grossen Menge an Äpfeln wunderbar feucht – und schon fast ein bisschen gesund. Aber hauptsächlich lecker. Ja. Hauptsächlich lecker.

 

Apfelcupcakes

 


 

Benötigte Zutaten

 

Apfelküchlein

  • 90 g Butter, weich
  • 90 g Zucker
  • 10 g Vanillezucker
  • 110 g Eier (ca. 2 Stk.)
  • 110 g Milch
  • 185 g Weissmehl
  • 10 g Backpulver
  • 230 g Äpfel (ca. 2 Stk)

 

Zimt-Creamcheese-Frosting

  • 200 g Frischkäse
  • 120 g Butter, weich
  • 180 g Puderzucker
  • 5 g Zimt

 

Fertigstellung

 


 

So gelingt die Zubereitung der Apfelcupcakes mit Zimt-Creamcheese-Frosting

 

Apfelküchlein

  1. Butter, Zucker und Vanillezucker zusammen weich rühren.
  2. Die Eier nach und nach beigeben.
  3. Die zimmerwarme Milch langsam dazu mischen.
  4. Die Äpfel schälen, entkernen, mit dem Rösti-Hobel (grobe Gemüseraffel die zur Herstellung von Schweizer Rösti benutzt wird) zur Masse reiben und kurz unterrühren.
  5. Muffinblech (12er-Blech) mit Papierbackförmchen auslegen.
  6. Das Weissmehl mit dem Backpulver vermischen und ebenfalls unter die Masse heben.
  7. Die Masse für die Apfelcupcakes mit Zimt-Creamcheese-Frosting ins vorbereitete Muffinblech füllen und während 22 Minuten, im auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vorgeheizten Ofen, golden ausbacken.

 

Zimt-Creamcheese-Frosting

  1. Zuerst den Frischkäse glattrühren.
  2. Die weiche Butter nach und nach beigeben.
  3. Den Puderzucker und Zimt dazu mischen.

 

Fertigstellung

  1. Apfelcupcakes mit Zimt-Creamcheese-Frosting dekorieren.
  2. Caramelsauce darüber träufeln lassen.

 


 

Tipp

Die Caramelsauce wird im Kühlschrank noch ein bisschen fester. Und das Frosting auch. Darum empfiehlt es sich, die Cupcakes vor dem Essen mind. eine Stunde kühl zu stellen. Und wenn mal nicht alle auf einmal aufgegessen werden können, schmecken sie auch am zweiten Tag noch sehr fein. Und am dritten auch. Aber so lange überleben die Kleinen doch eher selten.



               



Gefällt dir der Beitrag oder hast du eine Frage dazu? Dann hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird weder veröffentlicht noch weitergegeben. Notwendig auszufüllende Felder sind mit * markiert.

fünfzehn − zwölf =


2 Kommentare

  • L.A. schrieb am 30. März 2018:

    Eine Kollegin hat diese Cupcakes an einem Gebrutstag mittgebraht. Als ich die Probiert habe konnte ich nicht aufhören zu essen, da sie so unglaublich lecker sind. Musste gleich das Retzept haben und jetz mach ich die Cupcakes zu Ostern!
    Auch wenn es eher Weihnachtliche Cupcakes sind…

    Vielen dank für die gücklichsten Cupcakes Erlebnisse!!!

    • Streusel schrieb am 31. März 2018:

      😀 Sehr cool. Freut mich, dass ich ein kleines bisschen für dieses Erlebnis mitverantwortlich bin.

      Liebe Grüsse
      Judith