Füllungen und CremesHalbfabrikateRezepte    

Backfeste Vanillecreme / Vanillepudding für Torten


1. Mai 2016
Tags:
Kategorien: Füllungen und CremesHalbfabrikateRezepte

Dieses Basisrezept für Vanillecreme / Vanillepudding ergibt eine stabile Creme, die sich perfekt für die Tortenherstellung oder als Füllung von Gebäcken eignet. Schmecken tut sie, wie wir es von den Erdbeertörtchen oder den Cremeschnitten der Bäckerei unseres Vertrauens kennen. Vielleicht auch ein bisschen besser.

 

Rezept für Vanillecreme / Vanillepudding für Torten – selber machen

 


 

Benötigte Zutaten

Ergibt: ca. 1500 g Vanillecreme / Vanillepudding

 

  • 1000 g Milch
  • 1 Stk. Vanilleschote
  • 200 g Zucker
  • 120 g Maizena
  • 200 g Eigelb

 


 

So gelingt die Zubereitung der Vanillecreme / vom Vanillepudding

 

  1. Zucker und Maizena mischen.
  2. Eigelb dazugeben und mit dem Schwingbesen unterrühren, so dass keine Klümpchen mehr vorhanden sind.
  3. 100 g Milch nach und nach dazurühren.
  4. Restliche Milch (900 g) zusammen mit der längs aufgeschnittenen Vanilleschote in einem grossen Kochtopf oder einer hohen Pfanne aufkochen.
  5. Eine saubere Schüssel und Klarsichtfolie bereitstellen.
  6. Sobald die Milch kocht, diese langsam in die Eigelb-Mischung einrühren.
  7. Die Mischung mit dem Schwingbesen gut durchrühren und wieder in den Kochtopf zurückgeben.
  8. Die Creme wird jetzt nochmals unter ständigem und starkem Rühren erhitzt und bis kurz vors Kochen gebracht (optimal 80°C), so dass sie schön dick wird und die gewünschten Konsistenz erhält. Am Besten ihr überprüft die Temperatur mit einem Kochthermometer. Die Vanillecreme darf nicht mehr kochen, ansonsten gerinnt das Eigelb und die Creme wird flockig.
  9. Ist die Creme bei 80°C, muss es schnell gehen: Die Vanillecreme / der Vanillepudding wird in die bereitgestellte Schüssel umgelehrt und die Oberfläche sofort mit Klarsichtsfolie bedeckt. Die Folie soll direkt auf der Oberfläche der Vanillecreme aufliegen, damit sich keine Haut oder Keime bilden können.
  10. Die Creme jetzt ca. drei Stunden im Kühlschrank auskühlen lassen.
  11. Sobald die Creme abgekühlt und fest geworden ist, kommt sie zurück in eine Schüssel und wird nochmals etwas aufgeschlagen, bis sie keine Klümpchen mehr enthält. Achtung: Sobald dieser Punkt erreicht ist, nicht mehr Weiterschlagen, da die Creme sonst zu weich wird und dadurch an Stabilität verliert. Jetzt kann Sie weiterverarbeitet werden.

 


 

Tipps

  • Wenns schneller gehen muss, kann die Vanillecreme / der Vanillepudding auch, anstelle von in eine Schüssel, auf ein sauberes flaches Blech geleert und zum Abkühlen in den Tiefkühler gestellt werden.
  • Nach dem Abkühlen und Glattrühren kann der Vanillecreme / dem Vanillepudding wahlweise etwas geschlagene Sahne (empfehlenswert), Spirituosen (Kirsch, Rum, Grand Marnier, …), Kakaopulver usw. beigegeben werden.

 


 

Ähnliche Rezepte

 


 

Übersicht
recipe image
Rezept
Backfeste Vanillecreme / Vanillepudding für Torten
Rezept von
Veröffentlicht am
Aktives Zubereiten
Passives Zubereiten
Zubereitungszeit total
Bisherige Bewertung
2.51star1star1stargraygray Based on 4 Review(s)


               



Gefällt dir der Beitrag oder hast du eine Frage dazu? Dann hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird weder veröffentlicht noch weitergegeben. Notwendig auszufüllende Felder sind mit * markiert.

2 × 2 =


6 Kommentare

  • Laura schrieb am 5. März 2018:

    Ich möchte diese Creme gerne ausprobieren. 🙂
    Ist das rohe Eigelb unbedingt nötig oder kann es weggelassen resp. durch eine andere Zutat ersetzt werden?

    Besten Dank für eine Rückmeldung.

    • Streusel schrieb am 5. März 2018:

      Liebe Laura

      Nein, zu diesem Rezept gehört das Eigelb dazu. Es ist nötig für den Geschmack, die Farbe und die Konsistenz der Creme.
      So wird Vanillecreme halt gemacht 😉

      Liebe Grüsse
      Judith

  • Brigitta schrieb am 20. April 2018:

    Hallo Streusel

    Ich habe die Creme für die Erdbeetorte gemacht. Sehr leckere Creme und nur mit Egelb eine schöne Farbe.

    Gruss Brigitta

    • Streusel schrieb am 20. April 2018:

      Liebe Brigitta

      Freut mich, dass es geklappt hat und du zufrieden bist. 🙂
      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar.

      Liebe Grüsse
      Judith

  • Stefanie schrieb am 12. Juli 2018:

    richtig hammer… habe es schon viele Male versucht eine gute Creme zu machen und jedes Mal war sie zu flüssig.

    vielen dank für dass Rezept

    props an dich

    • Streusel schrieb am 13. Juli 2018:

      Hallo Stefanie

      Freut mich, konnte ich dir weiterhelfen und dass es endlich geklappt hat. 🙂

      Liebe Grüsse
      Judith