FeingebäckRezepteSüsses    

Weltbeste Blätterteig-Nussgipfel


23. Juni 2022
Tags:
Kategorien: FeingebäckRezepteSüsses

Jetzt ist es offiziell: Das sind die besten Blätterteig-Nussgipfel der Welt! Gekürt wurden sie vom berühmtesten Nussgipfel-Tester der Welt, Michael Schweizer, der schon in tiefsten Tälern und auf höchsten Bergen Nussgipfel verköstigt und bewertet hat. Essen ist das eine, selber backen das andere: Wie er sich beim gemeinsamen Backen angestellt hat, erfährst du im Rezeptvideo weiter unten.

Rezept für selbst gemachte Blätterteig-Nussgipfel.

Diese Blätterteig-Nussgipfel stammen übrigens aus meinem Buch «Dein bestes Süssgebäck», welches im AT Verlag erschienen und zum Beispiel bei mir im Streusel Shop erhältlich ist. Als eines der ganz wenigen Rezepte aus dem Buch sind diese Blätterteig-Nussgipfel hier auf dem Blog aufgeschaltet. Wenn sie dir schmecken und du neugierig auf die weiteren süssen Rezepte aus meinem Buch bist, kannst du «Dein bestes Süssgebäck» ganz einfach hier bei mir bestellen.


Rezept-Überblick: Weltbeste Blätterteig-Nussgipfel

Menge


Für: 12 Personen


Ergibt: 12 Stück

Stückgrösse: 20 cm (L)


Haltbarkeit


Im Zimmer (21 bis 23°C):
2 Tage (unverpackt)


Im Tiefkühlschrank (–18 bis –20°C):
3 Monate (ungebacken, luftdicht verpackt)


Zubereitungszeit


Aktive Zubereitungszeit: 01H00M


Wartezeit: 03H57M


Zeit Total: 04H57M


Backen


Ofentemperatur: 190°C


Betriebsart: Umluft


Position: Zweitunterste Schiene


Backdauer: 00H27M


Backform: Backblech (L×B×H: 43×34×2.2 cm)


Ofentemperatur und Backdauer können je nach Backofen leicht abweichen.


Das Video zum Rezept


Zutaten

Teig

Füllung

Dekoration


Zubereitung

  1. Den Blätterteig nach Anleitung des Grundrezeptes zubereiten und mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Die Nussfüllung nach Anleitung des Grundrezepts zubereiten, jedoch die hier in diesem Rezept angegebenen Zutatenmengen verwenden (alles ausser den 50 g Wasser) und bei Raumtemperatur 1 Stunde durchziehen lassen.
  3. Den Backkrokant nach Anleitung des Rezepts zubereiten und luftdicht verschlossen bei Raumtemperatur beiseitestellen.
  4. Die Nussfüllung kurz vor der Weiterverarbeitung mit den 50 g Wasser mischen.
  5. Den Teig halbieren und die eine Hälfte eingepackt zurück in den Kühlschrank legen.
  6. Die andere Hälfte 2 mm dünn rechteckig ausrollen (75 × 22 cm) und in Dreiecke (19 × 21 cm) schneiden.
  7. Die Teigdreiecke so auf der Arbeitsfläche platzieren, dass die 19-cm-Seite parallel zur Tischkante liegt und die lange Spitze auf den Körper zeigt.
  8. Die Füllung als längliche Rolle parallel zur 19-cm-Seite auf das Teigstück geben (ca. 60 g pro Stück), sodass links, rechts und oben zum Rand ein Abstand von etwa 1 cm bleibt.
  9. Die Teiglinge aufrollen, sodass die Spitze den Abschluss bildet. Die Spitze jeweils mit dem Teigling zusammenkneifen, damit sie sich beim Backen nicht löst.
  10. Die Teiglinge behutsam leicht in die Länge ziehen (auf etwa 21 cm) und mit dem Teigschluss nach unten dicht an dicht aneinandergereiht auf die bemehlte Arbeitsfläche setzen. Die Oberfläche durch sanftes Klopfen mit der flachen Hand geradedrücken, damit die Teiglinge einen beinahe rechteckigen Querschnitt erhalten.
  11. Die Oberfläche der Teiglinge mit Wasser bestreichen, leicht in den Backkrokant drücken und auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Die Teiglinge zugedeckt etwa 30 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen.
  12. Den Backofen auf 190 Grad Umluft vorheizen.
  13. Das Blech auf der zweituntersten Schiene in den heissen Ofen einschieben, bei spaltbreit geöffneter Ofentür grosszügig warmes Wasser in den Ofen sprühen, die Tür sofort schliessen und die Teiglinge 15 Minuten backen.
  14. Die Ofentür 2 Sekunden öffnen, damit der Dampf entweichen kann, und die Teiglinge weitere 12 Minuten fertig backen.
  15. Sobald die erste Teighälfte geformt ist und ruht, kann die zweite Teighälfte, wie in den Schritten 6–14 beschrieben, verarbeitet und im Anschluss an das erste Blech gebacken werden.
  16. Die Blätterteig-Nussgipfel nach dem Backen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und kurz vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Tipps

  • Zum Schneiden des rohen Blätterteigs benutze ich ein Teigrad oder einen Pizzaschneider.
  • Zum Auftragen der Füllung verwende ich einen Spritzbeutel mit Lochtülle (24 mm Durchmesser). Alternativ kann die Füllung auch mit feuchten Händen zu einer Rolle geformt und auf den Teig gelegt werden.


Rezept für selbst gemachte Blätterteig-Nussgipfel.

Du hast das Rezept bereits getestet? Dann bewerte es mit den 5 Sternchen hier:
recipe image
Rezept
Blätterteig-Nussgipfel
Verfasserin
Veröffentlicht am
Aktive Zubereitungszeit
Wartezeiten
Zeit Total
Bisherige Bewertung
41star1star1star1stargray Based on 35 Review(s)

               

Gefällt dir der Beitrag oder hast du eine Frage dazu? Dann hinterlasse einen Kommentar.

Der Kommentar muss zur Spam-Vermeidung von Streusel freigegeben werden. Darum erscheint er hier nicht sofort nach der Eingabe.
Deine E-Mail-Adresse wird weder veröffentlicht noch weitergegeben.

16 − sieben =


13 Kommentare

  • Homepage schrieb am 28. Januar 2019:

    Mir gefällt dein Blog wirklich richtig gut! Ich hoffe es kommen noch viele neue informative Beiträge! 🙂

  • Ivo schrieb am 4. Februar 2019:

    Hallo Judith

    Vielen Dank für das tolle Rezept für die Nussgipfel (und natürlich auch für alle anderen Rezepte). Hat toll funktioniert und meine Familie verlangt schon nach mehr 😉

    Kann die Nussmasse (die wirklich super fein ist) im Rezept auch einfach durch Mandelmasse ersetzt werden, um ebenso feine Mandelgipfel zu kreieren?

  • Carola v.B. schrieb am 15. Mai 2020:

    Hoi Judith

    Ein Bombenrezept!!! Ich mag die gekauften Gipfel nicht so gerne, sind meistens zu trocken und zu wenig Füllung drin. Bis auf meinen Lieblingsbäcker und bei dem wundere ich mich immer über die mega feine Füllung. Deine Nussfüllung schmeckt GENAUSO und deshalb LIEBE ich sie!!! Vielleicht schmeckt sie sogar noch es bitzeli besser, weil selber gemacht! Ich habe den Blätterteig mit dem holländischen Blitzteig gemacht. WOW, hätte nie gedacht, dass die Herstellung des Blätterteigs so einfach funktioniert. Und ja, man steht ein Weilchen in der Küche wenn man alles selber herstellt, aber es lohnt sich definitiv und man kann ja alles schön vorbereiten! Hat alles super funktioniert und schmeckt einfach nur göttlich! Wir mögen auch mega gerne Hefeteig, hättest Du ein Rezept auf Lager, sodass ich Nussgipfel mit Hefeteig herstellen kann? Vielen Dank für dieses himmlische Rezept!

    • Streusel schrieb am 17. Mai 2020:

      Hallo Carola

      Vielen Dank für deine lieben Komplimente.
      Aktuell habe ich noch kein Rezept für Hefeteignussgipfel bereit, aber es ist ganz bestimmt auf meiner langen ToDo-Liste. 🙂

      Liebe Grüsse
      Judith

  • Jk schrieb am 26. April 2021:

    Kann man sie Abonnieren.ich habe das Nussgipfel Rezept bekommen.
    Oder gibt es auch ein Buch.
    Liebe Grüsse Jeannette

    • Streusel schrieb am 27. April 2021:

      Hallo Jeannette

      Du kannst hier rechts in der Seitenleiste (auf dem Natel einfach etwas nach unten Scrollen) meinen Newsletter Abonnieren.
      Ein Buch zum Thema Brot-Backen gibts von mir schon (siehe shop.streusel.ch)

      Liebe Grüsse
      Judith

  • Marcel schrieb am 5. Februar 2022:

    Danke viel mal für das Rezept… Achte mal auf die einheiten auf dem einen Bild 20mm, ich denke da sollte 200mm stehen gruss Marcel

    • Streusel schrieb am 15. Februar 2022:

      Hallo Marcel

      Da hast du natürlich vollkommen recht. 🙂
      Danke für den Hinweis, ich werde das korrigieren.

      Liebe Grüsse
      Judith

  • Franziska schrieb am 17. März 2022:

    Guten abend,
    Was für ein tolles rezept! Danke dir!
    Kann ich haselnüsse und mandeln au zusammen im ofen rösten? Oder au welchem grund machst du das separat?

    Liebe Grüsse
    Franziska

    • Streusel schrieb am 21. März 2022:

      Liebe Franziska

      Ich mische die beiden Nusssorten immer. Es braucht aufgrund der Menge jedoch zwei Backbleche. Ist im Rezeptbeschrieb vielleicht nicht ganz eindeutig beschrieben.

      Liebe Grüsse
      Judith

  • Sarah schrieb am 21. März 2022:

    Diese Dinger sind der absolute H-A-M-M-E-R! Schmecken wie vom Bäcker. Ich und meine Freunde/Familie sind begeistert 🙂 Habe sie jetzt schon drei Mal gemacht und friere sie jeweils ein – funktioniert tiptop.

    Herzlichen Dank für das tolle Rezept.

    Lieber Gruss
    Sarah

  • Karin Jost schrieb am 29. Juni 2022:

    Hallo Judith
    Ich bin gerade mächtig stolz. Danke Deinen Rezept habe ich mich das erste mal einen einen Blitz Blätterteig gewagt. Und der Nussgipfel ist hammer geworden super lecker. Vielen Dank für das tolle Rezept.
    Ich hatte Resten vom Teig was machst Du damit ? ( Sind verschiedene kleine Teile ) zusammen kneten sollte man ja nicht.
    Liebe Grüsse Karin