Kuchen und TortenRezepte    

Einfache Schokoladenmousse-Torte


13. August 2016

Kategorien: Kuchen und TortenRezepte

Diese Schokoladenmousse-Torte ist, im Vergleich mit anderen Torten, schnell gemacht, einfach und schmeckt wie ein Stück von einem Wölkchen. So leicht und fluffig.

 

Schokoladenmousse-Torte

 

Gestern hatte ich die Möglichkeit diese Schokoladenmousse-Torte in zweifacher Ausführung zu backen. Einmal für meinen Freund, damit er wieder mal was Feines zur Arbeit mitbringen kann, und einmal fürs Kuchenbuffet meines Theatervereins (zur Zeit ist nämlich wieder Theater-Saison und wir stehen noch bis Ende September jedes Wochenende, Freitag- und Samstag-Abend, auf der Bühne.).

Mit der Torte für meinen Freund lief alles wunderbar: Er und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hatte sie innert kurzer Zeit gegessen, waren zufrieden und glücklich.

Die Zubereitung der Torte für den Theaterverein lief ebenfalls ereignislos ab, jedoch erhielt diese Torte nachträglich den Namen «die fliegende Schokoladenmousse-Torte».

Der Grund dafür liegt hier: Für den Transport zum 21 km entfernten Kuchenbuffet packte ich sie (extra-sicher) in eine (zugegebenermassen sehr hässliche, blaue) Kuchen-Transportbox. Zusammen mit drei schweren Kühlkissen aus dem Tiefkühler und einer gläsernen Tortenplatte, schleppte ich sie zur Bushaltestelle und später von der Ziel-Bushaltestelle zum Buffet. Der lange Weg war glücklich überstanden, ohne einen Kratzer an der Torte. Da die Kuchen-Transportbox aber wirklich äusserst unästhetisch ist, bugsierte ich meine Schokoladenmousse-Torte (die sehr hübsch aussah) auf die mitgeschleppte, gläserne Tortenplatte. So weit so gut. Da noch keine Gäste in der Theaterbeiz sassen (es war noch etwas zu früh), entschied ich mich, die Torte in den Kühlschrank zu stellen und, um sie zu schützen, die Plastik-Glocke meiner Kuchen-Transportbox darüber zu stülpen. Dumme Idee. Die Glocke passte selbstverständlich nicht sauber auf die Glasplatte und rutschte darum ein bischen hin und her. Trotzdem packte ich jetzt Kuchenplatte und Glocke gemeinsam, hob sie hoch und machte einen Schritt auf den Kühlschrank zu.

Dann lief alles wie in Zeitlupe und doch sehr schnell: Die Plastik-Glocke verschob sich, ich versuchte sie mit den Fingern zurückzuschieben und dabei entglitt mir die Tortenplatte mitsamt der Torte. Ich konnte nichts anderes tun, als dabei zuzusehen, wie mein Schokoladen-Werk kopfüber zu Boden stürzte und die gläserne Platte in tausend Teile zerbarst.

Tja, darum heisst die Torte jetzt die «fliegende Schokoladenmousse-Torte».

 

Schokoladenmousse-Torte

 


 

Benötigte Zutaten

 

Torte

 


 

So gelingt die Zubereitung der fliegenden Schokoladenmousse-Torte

 

Torte

  1. Zuerst das Schoko-Tortenbiscuit zubereiten, auskühlen lassen und mit einem scharfen Messer zweimal horizontal durchschneiden.
  2. Die 100 g dunkle Schokolade in kleine Stücke zerbrechen und in einer Schüssel über dem Wasserbad schmelzen.
  3. Sobald die Schokolade geschmolzen ist, kann der Rahm steif geschlagen werden.
  4. Jetzt muss es schnell gehen. Die flüssige Schokolade in den geschlagenen Rahm giessen und sofort mit dem Schwingbesen kräftig einrühren. Ist man dabei zu langsam, gibt es eher ein Stracciatella-Mousse. Ist zwar auch lecker, aber nicht so ganz das Ziel der Sache. Darum: Schnell und kräftig Rühren.
  5. Jetzt das Kakaopulver und den Zimt dazugeben und nochmals kurz unterrühren.
  6. Nun den Boden des Tortenbiscuits mit einem Viertel des Schokoladen-Mousse bestreichen.
  7. Die zweite Schicht Tortenbiscuit auflegen und mit einem nächsten Viertel des Mousse bestreichen.
  8. Die letzte Schicht Tortenbiscuit auflegen und die Torte rundherum mit dem Rest des Mousse einstreichen. Am besten funktioniert das übrigens mit einem flachen Tortenspatel.
  9. Nun die Ränder der Torte mit den Schoko-Flocken einstreuen. Dazu gebe ich die Flocken jeweils in einen grossen Suppenteller, hebe die Torte (auf einem passenden Tortenteller) mit der einen Hand hoch und patsche mit der anderen Hand die Schoko-Flocken daran. Dabei achte ich darauf, dass ich Torte immer schön zur Hälfte über den Suppenteller halte, damit überflüssige Schoko-Flocken wieder in den Teller zurückfallen, anstelle auf den Tisch oder den Boden.
  10. Jetzt die Torte im Kühlschrank ca. 30 Minuten fest werden lassen.
  11. Vor dem Servieren grosszügig mit Kakaopulver bestreuen. Dazu am besten ein kleines Sieb verwenden. Fertig.

 

Schokoladenmousse-Torte

 

Schokoladenmousse-Torte

 

Schokoladenmousse-Torte

 


 

Tipp

 


 



               



Gefällt dir der Beitrag oder hast du eine Frage dazu? Dann hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird weder veröffentlicht noch weitergegeben. Notwendig auszufüllende Felder sind mit * markiert.

5 × 2 =


2 Kommentare

  • Nadja schrieb am 15. August 2018:

    Yumm yumm!
    Heute nachgemacht, von den Kids verziert (hoffentlich bricht die Mittw vor lauter Schoggi Ballast nicht durch :0))!
    Tolles Rezept! Dankeschön!

    • Streusel schrieb am 20. August 2018:

      Hallo Nadja

      Sehr cool, das hat den Kindern bestimmt Spass gemacht. 🙂 Falls du bei Facebook bist und du ein Bild der Torte hast, könntest du sie posten und mich markieren – würde mich schon noch interessieren, was deine Kids draus gemacht haben 😉

      Liebe Grüsse
      Judith