EiscremeEiscreme und SorbetsRezepte    

Espresso-Eis


12. Juli 2020
Tags:
Kategorien: EiscremeEiscreme und SorbetsRezepte

Dieses cremige Espresso-Eis ist einfach zubereitet und braucht nur beim Gefrieren etwas Geduld. Da es eine ordentliche Portion Espresso enthält, ist es für Kinder zwar eher ungeeignet, für Erwachsene hingegen das perfekte, kleine Dessert – nicht nur an heissen Sommertagen.

Rezept für selbst gemachtes Espresso-Eis.

Den Espresso für dieses Espresso-Eis habe ich mit einer Siebträger-Maschine zubereitet, so wie er in Italien serviert wird. Nicht mehr als zwei oder drei Schlucke in einer Tasse, dafür aber kräftig und aromatisch. Natürlich funktioniert das Rezept aber auch problemlos mit Espresso aus anderen Kaffeemaschinen.


Rezept-Überblick: Espresso-Eis

Menge


Für: 5 Personen


Ergibt: 1000 ml


Haltbarkeit


Im Tiefkühlschrank (–18 bis –20°C):
4 Monate (gut verpackt)


Zubereitungszeit


Aktive Zubereitungszeit: 00H15M


Wartezeit: 02H00M


Zeit Total: 02H15M



Zutaten

Eismasse

  • 400 g Vollmilch (3,5% Milchfett)
  • 150 g Espresso
  • 180 g Rohzucker, fein
  • 4 g Johannisbrotkernmehl
  • 165 g Vollrahm (Sahne, 35% Milchfett)

Zubereitung

  1. Alle Zutaten ausser Vollrahm in einen Kochtopf abwägen und unter Rühren auf 82°C erhitzen (das ist ungefähr kurz vor dem Siedepunkt).
  2. Flüssige Eismasse in ein sauberes Glas- oder Chromstahlgefäss umfüllen und kurz mit dem Pürierstab durchmischen.
  3. Vollrahm dazugeben, nochmals mit dem Pürierstab durchmischen, zudecken (mit einem Deckel oder Klarsichtfolie) und 1 bis 12 Stunden im Kühlschrank abkühlen lassen.
  4. Flüssige Eismasse ins Gefäss der Eismaschine geben und unter Rühren (diese Arbeit übernimmt die Eismaschine) gefrieren lassen. Mit meiner Eismaschine dauert das ca. 45 bis 60 Minuten – einfach solange, bis die Maschine von alleine ausschaltet, weil das Eis fest genug ist.
  5. Espresso-Eis sofort geniessen oder in ein tiefkühltaugliches, vorgekühltes Behältnis (z.B. Keramik- oder Glasschale) geben, zudecken und im Tiefkühler nochmals 1 bis 4 Stunden weiter gefrieren lassen (dann hat es für mich die beste Konsistenz).

Tipps

  • Die optimale Lager-Temperatur von Eiscreme liegt bei ca. -20 bis -18°C.
  • Die optimale Genuss-Temperatur von Eiscreme liegt bei ca. -15 bis -10°C.
  • Wer keine Eismaschine hat, stellt die Eismasse nach dem Abkühlen im Kühlschrank ins Tiefkühlfach und rührt sie alle 30 Minuten kurz aber kräftig durch, bis sie gefroren ist.
  • Das Erwärmen der Eismasse auf 82°C dient dazu, einen grossen Teil der Bakterien abzutöten und dem Johannisbrotkernmehl die optimalen Voraussetzungen zum Binden der Masse zu geben.
  • Wer sein Espresso-Eis besonders stark mag, der mischt der Eismasse gleichzeitig mit dem Vollrahm noch etwa 1 TL frisch gemahlenen Kaffee bei.
  • Wer sein Espresso-Eis lieber etwas schwächer mag, nimmt Kaffee anstelle Espresso.

Ähnliche Rezepte


Rezept für selbst gemachtes Espresso-Eis.
Rezept für selbst gemachtes Espresso-Eis.

Du hast das Rezept bereits getestet? Dann bewerte es mit den 5 Sternchen hier:
recipe image
Rezept
Espresso-Eis
Verfasserin
Veröffentlicht am
Aktive Zubereitungszeit
Wartezeiten
Zeit Total
Bisherige Bewertung
41star1star1star1stargray Based on 6 Review(s)


               



Gefällt dir der Beitrag oder hast du eine Frage dazu? Dann hinterlasse einen Kommentar.

Der Kommentar muss zur Spam-Vermeidung von Streusel freigegeben werden. Darum erscheint er hier nicht sofort nach der Eingabe.
Deine E-Mail-Adresse wird weder veröffentlicht noch weitergegeben.

neunzehn − siebzehn =


5 Kommentare

  • Marianne Moser schrieb am 20. Juli 2020:

    Liebe Frau Erdin,
    wieder ein super Rezept – zartschmelzend und vollmundig! Hatte leider keinen Rahm im Hause, habe ihn durch Mascapone ersetzt – die Glace war ratzfatz weg !

    Nana

  • Regina schrieb am 29. Juli 2020:

    Liebe Judith
    Tolles Rezept. Nachdem ich Guarkernmehl hier in Thailand gefunden habe, konnte ich mich gleich ans Ausprobieren machen. Dürfte ich auch ein bisschen weniger Zucker verwenden?
    Liebe Grüsse Regina

    • Streusel schrieb am 31. Juli 2020:

      Hallo Regina

      Du kannst auch weniger Zucker verwenden. Doch je mehr du den Zucker reduzierst, desto härter und weniger cremig wird das Eis beim Tiefkühlen.

      Liebe Grüsse
      Judith

  • Maike schrieb am 24. August 2020:

    Liebe Judith,
    vielen Dank für dieses oberleckere Eisrezept! Ich habe es leider erst jetzt ausprobiert, sonst hätte es dieses Eis sicher schon den ganzen Monat gegeben 😉 liebe Grüße, Maike

  • Monika schrieb am 16. November 2020:

    Guten Tag, habe schon einige Rezepte ausprobiert und bin begeistert. Es gelingt immer. Habe mir eine Glacemaschiene zugelegt. Würde mir noch mehr Glace Rezepte wünschen. Vor allem Vanille , Passionsfrucht und Mango.
    Danke viel mal .