Brot und BrötchenKleine BrötchenRezepte    

Grillbrot mit Oliven


8. Juli 2017
Tags:
Kategorien: Brot und BrötchenKleine BrötchenRezepte

Dieses Grillbrot mit Oliven wird direkt auf dem Grillrost gebacken und erhält dadurch ein besonders herrliches Aroma. Das Tolle daran: Man braucht an heissen Tagen die Küche nicht noch extra mit dem Backofen aufwärmen, man ist während des Backens bei seinen Gästen und die Brote sind mal etwas anderes als das Standard-Fladenbrot oder Stockbrot vom Grill.

Rezept für Grillbrot mit Oliven – selber machen

Ursprünglich war dieses Grillbrot mit Oliven bloss eines meiner Back-Experimente, denn ich wollte zum Grillieren mit Freunden ein Brot backen. Ein richtiges Brot und kein Fladen- oder Stockbrot, die es ja sonst beim Grillieren oft gibt. Da ich die Küche nicht noch zusätzlich durch den Backofen aufheizen wollte – die Temperatur draussen betrug an diesem Abend immer noch satte 28°C – musste es auf dem Grill gebacken werden.

Und weil es so lecker wurde, ist auf den Bildern hier im Rezept auch nur noch eines der insgesamt vier kleinen Brote abgebildet, welches aus vier teilbaren Stücken besteht.


Benötigte Zutaten

Ergibt: 4 kleinere Brote

Teig

  • 400 g Halbweissmehl (Typ 720)
  • 100 g Ruchmehl (Typ 1100)
  • 12 g Salz
  • 20 g Frischhefe
  • 5 g Honig (ca. 0.5 TL)
  • 320 g Wasser
  • 25 g Olivenöl
  • 150 g Oliven, grün, entsteint

Öl-Wasser-Streiche

  • 20 g Olivenöl
  • 20 g Wasser

Dekoration

  • Meersalz, grobkörnig

So gelingt die Zubereitung vom Grillbrot mit Oliven

  1. Ruchmehl, Halbweissmehl, Salz, Frischhefe, Honig, Wasser sowie Olivenöl zusammen abwägen und mit der Küchenmaschine ca. 5 Minuten auf der ersten Stufe kneten.
  2. Küchenmaschine auf die zweite Stufe hochschrauben und den Teig für weitere 5 Minuten kneten, bis er schön elastisch ist.
  3. Währenddessen Oliven grob zerkleinern (ca. sechsteln).
  4. Ist der Grund-Teig fertig, die zerkleinerten Oliven beigegeben und alles nochmals für ca. 3 Minuten auf der zweiten Stufe kneten, bis die Oliven mehr oder weniger gleichmässig im Teig verteilt sind.
  5. Teig für das Grillbrot mit Oliven auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, mit einem Küchentuch oder aufgeschnittenen Plastiksäckli zudecken und für 2 Stunden ruhen lassen.
  6. Grill aufheizen (ca. 200–230°C).
  7. Teig in vier Stücke teilen und rund aufarbeiten. Wie ich das mache, könnt ihr hier im Video nachschauen.
  8. Die rund geformten Stücke mit der Handkante übers Kreuz eindrücken. Dabei mit der Handkante so tief runterdrücken, dass der Teig fast durchtrennt wird und nur eine dünne Teigschicht noch erhalten bleibt, um das Brot zusammenzuhalten.
  9. Für die Öl-Wasser-Streiche 20 g Olivenöl sowie 20 g Wasser zu einem homogenen Gemisch verrühren (klappt sehr gut mit einem Backpinsel).
  10. Teiglinge auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen (das Blech braucht es nur für den Transport der Teiglinge zum Grill), mit ca. der Hälfte der Öl-Wasser-Streiche bestreichen und mit etwas grobkörnigem Meersalz bestreuen.
  11. Brötchen auf den Grillrost legen und für ca. 10 Minuten (nur ein grober Richtwert, ist ja bei jedem Grill ein bisschen anders) mit geschlossenem Grilldeckel anbacken. Der Teig fühlt sich im ersten Moment vielleicht etwas weich an, aber es funktioniert, keine Bange.
  12. Sobald die Brötchen auf der Unterseite schon gebräunt, auf der Oberseite aber noch ungefärbt sind, die Oberfläche mit dem Rest der Öl-Wasser-Streiche bestreichen und diese für zwei Minuten antrocknen lassen.
  13. Brötchen wenden, so dass die Oberfläche auf dem Grillrost liegt, und für ca. 5 bis 10 Minuten fertig backen.

Tipps

  • Nachdem die Brötchen fertig gebacken sind, kann man das restliche Grillgut auf den Rost legen.
  • Die Brötchen schmecken lauwarm am Besten.

Ähnliche Rezepte


Rezept für Grillbrot mit Oliven – selber machen
Rezept für Grillbrot mit Oliven – selber machen

Du hast das Rezept bereits getestet? Dann bewerte es mit den 5 Sternchen hier:
recipe image
Rezept
Grillbrot mit Oliven
Verfasserin
Veröffentlicht am
Aktive Zubereitungszeit
Wartezeiten
Zeit Total
Bisherige Bewertung
51star1star1star1star1star Based on 6 Review(s)


               



Gefällt dir der Beitrag oder hast du eine Frage dazu? Dann hinterlasse einen Kommentar.

Der Kommentar muss zur Spam-Vermeidung von Streusel freigegeben werden. Darum erscheint er hier nicht sofort nach der Eingabe.
Deine E-Mail-Adresse wird weder veröffentlicht noch weitergegeben.

neun + fünfzehn =


4 Kommentare

  • Carola v.B. schrieb am 20. März 2020:

    Liebe Judith

    Das werde ich gleich als Nächstes nachbacken ;–)
    Wie würdest Du es im Ofen backen wenn kein Grill vorhanden ist?
    Merci auch hier vielmals für Deine Hilfe.
    Liebe Grüsse Carola

    • Streusel schrieb am 21. März 2020:

      Liebe Carola

      Ich habe das Brot erst auf dem Grill gebacken, weshalb ich dir nur einen groben Richtwert geben kann.
      Versuche es bei ca. 220°C für 20–25 Minuten (Ober- und Unterhitze, zweitunterste Schiene).

      Über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen.

      Liebe Grüsse
      Judith

  • Carola v. B. schrieb am 19. April 2020:

    Hallo Judith

    Ich habe dieses Brot einmal im Ofen bei den empfohlenen 220 Grad und einmal auf dem Grill bei +/- 200 Grad gebacken. Das Ergebnis liess sich beides Mal durchaus sehen, innen fluffig weich und aussen schön knusprig. Ich mag es lieber auf dem Grill, weil der Geschmack einfach noch spezieller ist, schmeckt halt eben so „grillig“ ein supertolles Rezept als Beilage oder einfach so zu Salat. Schmeckt der ganzen Familie, vielem lieben Dank!!!

    • Streusel schrieb am 19. April 2020:

      Hallo Carola

      Das geht mir genauso. Vom Grill schmeckts halt schon nochmals ein bisschen besser. 🙂

      Liebe Grüsse
      Judith