RezepteSalzgebäck    

Käse-Kekse mit Rosmarin


30. Juni 2017
Tags:
Kategorien: RezepteSalzgebäck

Hier serviere ich euch mein pikantes Keks-Rezept Nr. 2: Käse-Kekse mit Rosmarin. Als Reibkäse kommt Sbrinz zum Einsatz – ein Schweizer Hartkäse, der ganz ähnlich wie Parmesan verwendet wird und der seinen italienischen Bruder schon fast ein bisschen in den Schatten stellt. Finde ich. Und das ganz ohne Sponsoring-Beitrag seitens Sprinz.

 

Rezept für Käse-Kekse mit Rosmarin – selber machen

 

Wers noch genauer wissen will: Die Milch für den Sprinz kommt von sehr, sehr, sehr glücklichen Kühen. Im Sommer werden sie nämlich nur mit Gras und im Winter nur mit Heu gefüttert. Weder Silofutter, Futtermittel tierischen Ursprungs oder Futterharnstoffe gelangen je in den Futtertrog der friedlichen Wiederkäuer. Dadurch wird ihre Milch besonders gut. Und dadurch wird eben auch der Käse besonders gut.

 


 

Benötigte Zutaten

für ca. 70 Stk.

 

  • 180 g Butter
  • 150 g Sbrinz, fein gerieben
  • 5 g Salz
  • 2 g Rosmarin
  • 30 g Eiweiss
  • 20 g Milch
  • 200 g Weissmehl

 


 

So gelingt die Zubereitung der Käse-Kekse mit Rosmarin

 

  1. Die weiche Butter mit dem Sbrinz, dem Salz und dem kleingeschnittenen Rosmarin mischen.
  2. Dann erst das Eiweiss und im Anschluss die Milch unterrühren.
  3. Zum Schluss das Weissmehl dazugeben und alles zu einem Teig zusammenfügen. Die Teigmasse nicht zu lange bearbeiten oder kneten.
  4. Die Teigmasse für die Käse-Kekse mit Rosmarin jetzt in Frischhaltefolie packen und im Kühlschrank ca. 20–30 Minuten ruhen lassen.
  5. Im Anschluss den Teig zwischen zwei Backpapieren 4 mm dick und rechteckig ausrollen und für ca. 15 Minuten im Tiefkühler fest werden lassen.
  6. Dann den Teig mit einer Gabel einstechen und mit einem Messer (oder so wie ich, mit dem Pizzaschneider) in ca. 4 x 4 cm grosse Kekse schneiden.
  7. Den geschnittenen Teig nun nochmals für ca. 10–15 Minuten in den Tiefkühler legen. Sind die Kekse schön fest, wenn sie in den Ofen geschoben werden, hilft dies ihre Form besser zu erhalten.
  8. Den Ofen auf 200 °C (Unter- und Oberhitze) vorheizen.
  9. Sind die Kekse kalt und hart, werden sie auf zwei mit Backpapier belegte Bleche abgesetzt und sofort in den heissen Ofen geschoben. Das eine Blech auf die unterste Schiene einschieben, das andere Blech ca. auf die zweitoberste.
  10. Nach 8 Minuten sollte das obere mit dem unteren Blech vertauscht und für weitere 5 Minuten fertiggebacken werden.
  11. Die Kekse auf dem Backblech auskühlen lassen.

 


 

Rezept für Käse-Kekse mit Rosmarin – selber machen

 


 

Übersicht
recipe image
Rezept
Käse-Kekse mit Rosmarin
Rezept von
Veröffentlicht am
Aktives Zubereiten
Passives Zubereiten
Zubereitungszeit total
Bisherige Bewertung
2.51star1star1stargraygray Based on 4 Review(s)
Findest du gut? Dann teile es:




Gefällt dir der Beitrag oder hast du eine Frage dazu? Dann hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird weder veröffentlicht noch weitergegeben. Notwendig auszufüllende Felder sind mit * markiert.


0 Kommentare