RezepteSalziges    

Kürbis-Quiche mit Curry und Kokosnussmilch


29. September 2017
Tags:
Kategorien: RezepteSalziges

Wenn im Herbst der Bauer aus dem Dorf nebenan seinen Kürbis-Stand aufbaut, dann richten sich bei meinem Freund alle Nackenhaare auf. Denn er weiss: Jetzt gibts wieder Kürbis. Viel Kürbis. Alles mit Kürbis. Und gerne würde ich jetzt erzählen, dass er diese Kürbis-Quiche mit Curry und Kokosnussmilch trotzdem mag. Wirklich. Aber das tut er nicht. Macht aber auch nichts. Weil ich sie mag.

 

Rezept für Kürbis-Quiche mit Curry und Kokosmilch – Kürbis-Wähe / Kürbis-Tarte selber machen

 

Kürbis-Quiche lässt sich in ganz vielen verschiedenen Varianten zubereiten. Die Kombination von Kürbis, Curry und Kokosnussmilch ist bestimmt nichts Neues, aber dafür auch ziemlich gut. Was ich am Kürbis besonders mag: Man braucht ihn für die Quiche nicht vorzukochen. Schnell und einfach zubereitet, warm oder kalt gegessen, mit der Gabel oder von Hand – und die Resten nimmt man am nächsten Tag mit ins Büro und hat ein leckeres Mittagessen.

 


 

Benötigte Zutaten

Ergibt: 1 Quiche à 2–3 Personen (Ø 24 cm)

 

Kürbis-Quiche

  • 1 Portion geriebener Teig
  • 500 g Kürbis (z.B. Chucky oder Butternut), gerüstet

 

Quiche-Guss (Wähen-Guss)

  • 40 g Weissmehl (Weizen)
  • 50 g Ei (1 Stück)
  • 120 g Kokosnussmilch
  • 120 g Milch
  • 1.25 TL Salz
  • 4 g Curry (ca. 1 EL gestrichen)
  • Pfeffer
  • Kreuzkümmel (Cumin)

 


 

So gelingt die Zubereitung der Kürbis-Quiche

 

Vorbereitungen

  1. Eine Portion geriebener Teig zubereiten.
  2. Den Rand eines Kuchenblechs (Ø 24 cm) mit Butter einfetten und den Boden mit Backpapier belegen.
  3. Den Teig mit dem Nudelholz ausrollen, ins Blech legen und den Teigboden mit einer Gabel einstechen. Dieser Schritt ist wichtig, damit der Quiche-Boden beim Backen keine Blasen wirft und deshalb der Quiche-Guss über den Blechrand läuft.
  4. Den Backofen auf 230°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

 

Quiche-Guss

  1. Das Mehl mit dem Ei in eine Schüssel geben und zu einer homogenen Masse vermischen.
  2. Die Kokosnussmilch und die normale Milch nach und nach unterrühren, so dass sich die Flüssigkeit behutsam mit dem Mehl mischen kann und sich keine Klümpchen bilden.
  3. Den Guss jetzt mit Salz, Curry, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen. Der Quiche-Guss darf etwas «versalzen» schmecken, da das Gemüse ungewürzt beigegeben wird.

 

Belegen

  1. Den Kürbis schälen, waschen, in ca. 1 cm grosse Würfel schneiden und den Teigboden damit belegen.
  2. Vorsichtig den Quiche-Guss darübergiessen, die Kürbis-Quiche auf die unterste Schiene in den heissen Ofen schieben und für 50 Minuten backen.
  3. Vor dem Essen leicht auskühlen lassen.

 


 

Tipp

  • Mir persönlich schmeckt die Quiche am zweiten Tag am besten, nachdem sie im Kühlschrank über Nacht etwas durchziehen konnte. Zum Aufwärmen schiebe ich sie nochmals kurz in den Ofen, bis sie lauwarm und genussfertig ist.

 


 

Ähnliche Rezepte

 


 

Übersicht
recipe image
Rezept
Kürbis-Quiche mit Curry und Kokosnussmilch
Rezept von
Veröffentlicht am
Aktives Zubereiten
Passives Zubereiten
Zubereitungszeit total
Bisherige Bewertung
41star1star1star1stargray Based on 5 Review(s)


               



Gefällt dir der Beitrag oder hast du eine Frage dazu? Dann hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird weder veröffentlicht noch weitergegeben. Notwendig auszufüllende Felder sind mit * markiert.

18 − vierzehn =


4 Kommentare

  • milchmädchen schrieb am 30. September 2017:

    Mmmh, das klingt wirklich SEHR gut! Kürbis und Kokosmilch sind ja generell so ein Dream-Team (Suppe, Konfitüre, Kuchen…), aber auf die Idee, Quiche darus zu machen, bin ich bisher nicht gekommen. Danke Dir für das Rezept!

    Herzliche Grüße,

    Charlotte

    • Streusel schrieb am 30. September 2017:

      Hallo Charlotte

      Jöö, das freut mich. 🙂

      Liebe Grüsse
      Judith

  • René Meier schrieb am 4. Oktober 2017:

    Meeega fein, unbedingt jetzt Kürbisse einfrieren, Entzugserscheinungen garantiert…..ist sicher auch in den kalten Wintermonaten ein sehr feines essen, und so schnell zu bereit.
    Danke für das tolle Rezept.
    René

    • Streusel schrieb am 5. Oktober 2017:

      Hallo René

      Vielen Dank für dein positives Feedback. Es freut mich sehr, hat dir die Quiche geschmeckt.
      Ich wünsche dir noch ganz viel weiteres, frohes backen.

      Liebe Grüsse
      Judith