BiskuitsHalbfabrikateKonfektRezepte    

Löffelbiskuits / Biskotten


8. Juli 2016

Kategorien: BiskuitsHalbfabrikateKonfektRezepte

Schon mal Löffelbiskuits (Biskotten) selbst gemacht? Ich bisher auch nicht. Doch dann stand ich letztens in der Küche und stellte enttäuscht fest, dass ich wirklich an alle Zutaten für mein Himbeer-Tiramisu gedacht hatte, ausser an die Löffelbiskuits.

 

Und nach zwei Testläufen, hab ich das perfekte Mischverhältnis der Zutaten gefunden. Das Rezept ergibt ca. 20 Stück und die Biskuits halten sich in einer gut verschlossenen Vorratsdose mindestens 4 Wochen.

 

Löffelbiscuits / Biskotten

 


 

Benötigte Zutaten

 

  • 150 g Eiweiss (ca. 4 Stk.)
  • 70 g Zucker
  • 80 g Maizena
  • 70 g Eigelb (ca. 4 Stk.)
  • 80 g Zucker
  • 140 g Weissmehl

 


 

So gelingt die Zubereitung der Löffelbiskuits / Biskotten

 

  1. Backofen auf 200 °C (Umluft) aufheizen.
  2. Maizena und Mehl von einander separiert in zwei Schüsseln absieben.
  3. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen und mit einer feinen Schicht Mehl bestäuben.
  4. Eigelb und 80 g Zucker mit dem Handrührgerät ca. 3–5 Minuten hell und schaumig schlagen. Kühl stellen.
  5. Eiweiss und 70 g Zucker halb steif schlagen. Dann nach und nach unter ständigem Rühren das Maizena beigeben. Die Masse richtig steif schlagen. (Dadurch, dass das Maizena drin ist, flockt das Eiweiss nicht so schnell aus und wird richtig steif.)
  6. Das Eigelb und die erste Hälfte des Mehls zum Eiweiss geben und beides vorsichtig unterheben. Dann die zweite Hälfte des Mehls ebenfalls unterheben, bis keine Mehlklümpchen mehr vorhanden sind. Aber Achtung: Falls die Masse zu glänzen beginnt, mit dem Unterheben aufhören und bei Schritt 7 weitermachen.
  7. Die Masse in einen vorbereiteten Spritzbeutel mit einer Lochtülle (ø 15 mm) füllen.
  8. Löffelbiskuits länglich aufs Backpapier dressieren (spritzen) und fein mit Mehl bestauben. (Dabei ist etwas Übung und Fingerspitzengefühl gefragt.)
  9. Dann die Oberfläche der Löffelbiskuits mit etwas weissem Zucker bestreuen und sofort in den Ofen schieben.
  10. Nach 5 Minuten Backzeit einen Holz-Kochlöffel in die Ofentür klemmen, so dass die Feuchtigkeit während dem Backen abgehen kann.
  11. Die Löffelbiskuits weitere 5 Minuten hellgolden fertig backen.
  12. Nach der Gesamtbackzeit von 10 Minuten den Ofen ausschalten und die Biskuits (bei weiterhin leicht durch den Holzlöffel offengehaltener Ofentür) im Ofen nochmals 10 Minuten nachtrocknen lassen. Dieses Nachtrocknen verhindert ein Zusammenfallen der Biskuits nach dem Backen.
  13. Danach auf dem Blech oder einem Kuchengitter auskühlen lassen und nach belieben weiterverwenden.

 

Löffelbiscuits / Biskotten



               



Gefällt dir der Beitrag oder hast du eine Frage dazu? Dann hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird weder veröffentlicht noch weitergegeben. Notwendig auszufüllende Felder sind mit * markiert.

2 × 2 =


1 Kommentare

  • Eva schrieb am 18. November 2018:

    Diese Löffelbiskuits sind sehr gut! Habe sie für mein Geburtstags-Tiramisu gebacken und sie waren hervorragend, nicht so styroporartig wie die gekauften und auch wesentlich reichhaltiger. Wichtig ist, dass man die Eier wirklich gut schlägt und beim Unterheben der Zutaten aufpasst, dann entsteht beim Backen auch die richtige Konsistenz (sie gehen toll auf) und der feine Geschmack.
    Vielen Dank für dieses schöne Rezept 🙂
    Liebe Grüße, Eva