KonfektRezepteSüsses    

Markusʼ Schokoplätzchen


1. Dezember 2020
Tags:
Kategorien: KonfektRezepteSüsses

Diese Schokoplätzchen sehen auf den ersten Blick zwar vielleicht etwas trocken aus, sie sind es aber definitiv nicht. Ihre Konsistenz ist wunderbar mürbe, schon fast etwas weich, und das reiche Schokoladenaroma wird nach einer Nacht in der Keksdose noch eine Spur intensiver.

Rezept für selbst gemachte Schokoplätzchen.

Markusʼ Schokoplätzchen heissen übrigens so, weil ich sie extra für meinen Partner Markus gebacken und perfektioniert habe. Nachdem er immer wieder von den damals von ihm und seinen Kumpels «selbst gebackenen» Schokoplätzchen aus dem Fertigteig der Migros schwärmte, hatte ich irgendwann genug.

Kann doch nicht sein, dass ein Kuchenteig aus dem Supermarkt besser schmeckt, als ein selbst gemachter!

Ich darf euch und mich jetzt beruhigen: Der Supermarkt-Teig kann es natürlich nicht. Jedenfalls nicht mit diesem Rezept hier. Sagt Markus zufrieden lächelnd.


Rezept-Überblick: Markusʼ Schokoplätzchen

Menge


Für: 8 Personen


Ergibt: 32 Stück

Stückgrösse: 5 cm (Ø)

Stückgewicht: 16 g


Haltbarkeit


Im Zimmer (21 bis 23°C):
5 Tage (gut verschlossen)


Im Keller (9 bis 13°C):
3 Wochen (gut verschlossen, im Dunkeln)


Im Tiefkühlschrank (–18 bis –20°C):
3 Monate (gebacken, luftdicht verpackt)


Zubereitungszeit


Aktive Zubereitungszeit: 00H50M


Wartezeit: 01H10M


Zeit Total: 02H05M


Backen


Ofentemperatur: 180°C


Betriebsart: Umluft


Position: Unterste und zweitoberste Schiene


Backdauer: 00H10M


Backform: Backblech (L×B×H: 43×34×2.2 cm)


Ofentemperatur und Backdauer können je nach Backofen leicht abweichen.


Zutaten

Teig

  • 200 g Butter, weich
  • 100 g Puderzucker
  • 25 g Eigelb (Grösse 53+)
  • 12 g Rum
  • 150 g Weizen-Weissmehl (Typ 400)
  • 45 g Kakaopulver, fettarm
  • 40 g Schokoladenpulver
  • 2 Msp. Zimt

Glasur

  • 40 g Puderzucker
  • 7 g Wasser

Zubereitung

  1. Butter sowie Puderzucker zusammen aufschlagen.
  2. Eigelb unterrühren.
  3. Rum unterrühren.
  4. Mehl, Kakaopulver, Schokoladenpulver sowie Zimt miteinander mischen, zur Buttermasse geben und kurz untermischen. Der Teig darf dabei nicht zu lange bearbeitet werden. Teig in eine Frischhaltefolie einwickeln und eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  5. Teig zwischen zwei Bogen Backpapier 1 cm dünn ausrollen, mitsamt dem unteren Backpapier auf ein flaches Blech legen und für ca. 10 Minuten in den Tiefkühler stellen.
  6. Backofen auf 180°C (Umluft) aufheizen.
  7. Teig mit einem runden Ausstecher (Ø 4,3 cm) ausstechen und auf zwei mit Backpapier belegte Bleche absetzen.
  8. Plätzchen auf der untersten und zweitobersten Schiene in den Ofen schieben und für 5 Minuten backen.
  9. Blechposition tauschen (unteres Blech auf die zweitoberste Schiene, oberes Blech auf die unterste Schiene) und die Plätzchen weitere 5 Minuten fertig backen.
  10. Plätzchen direkt nach dem Backen mitsamt dem Backpapier vom Blech auf ein Kuchengitter ziehen und auskühlen lassen.
  11. Für die Zuckerglasur den Puderzucker mit dem Wasser vermischen, in eine Spritztüte aus Papier füllen und die ausgekühlten Plätzchen damit verzieren.
  12. Zuckerglasur komplett trocknen lassen und die Plätzchen anschliessend in einer Keksdose gut verschlossen aufbewahren.

Tipps

  • Wird der Teig zum Ruhen im Kühlschrank bereits etwas flach gedrückt (ca. 3–4 cm dick), lässt er sich im Anschluss einfacher und schneller ausrollen.
  • Das Backpapier, welches zum Ausrollen verwendet wurde, kann anschliessend mit einem feuchten Lappen abgewischt und wieder verwendet werden.
  • Die Plätzchen sind 1–3 Minuten nach dem Backen noch etwas weich. Darum müssen sie behutsam angefasst werden.
  • In der Erwachsenen-Version kann die Zuckerglasur auch mit Rum anstelle Wasser angemischt werden.
  • Der Rum im Teig kann auch durch Wasser ersetzt werden.

Ähnliche Rezepte


Rezept für selbst gemachte Schokoplätzchen.
Rezept für selbst gemachte Schokoplätzchen.

Du hast das Rezept bereits getestet? Dann bewerte es mit den 5 Sternchen hier:
recipe image
Rezept
Markusʼ Schokoplätzchen
Verfasserin
Veröffentlicht am
Aktive Zubereitungszeit
Wartezeiten
Zeit Total
Bisherige Bewertung
4.51star1star1star1star1star Based on 6 Review(s)


               



Gefällt dir der Beitrag oder hast du eine Frage dazu? Dann hinterlasse einen Kommentar.

Der Kommentar muss zur Spam-Vermeidung von Streusel freigegeben werden. Darum erscheint er hier nicht sofort nach der Eingabe.
Deine E-Mail-Adresse wird weder veröffentlicht noch weitergegeben.

zehn − 7 =


6 Kommentare

  • Valentin schrieb am 1. Dezember 2020:

    Hammer sinds
    Danke

  • Sandra M. schrieb am 8. Dezember 2020:

    Super lecker…meine liebsten Weihnachtsklassiker werden um 1 Rezept erweitert. Vielen Dank für das tolle Rezept!! Schöne Adventszeit!!
    Liebe Grüsse Sandra M.

  • Anuschka schrieb am 8. Dezember 2020:

    Die Schokoplätzchen sind super fein.
    Vielen herzlichen Dank für deine super Rezepte.
    Schöne Adventszeit
    Anuschka

  • Johanna schrieb am 16. Dezember 2020:

    Mmmhh, das gseht jo super us! …ben bim stöbere of dim Blog dröbergstolperet, die mues ich umbedengt no mache

  • Johanna schrieb am 19. Dezember 2020:

    So, ich ha si gmacht…si send sooo fein, ich hoff si öberläbed de mornig tag, dass ich chan beurteile wie si am 2. Tag schmöcked

  • Martina schrieb am 20. Dezember 2020:

    Die Herstellung war zwar etwas klebrig, aber das lohnt sich definitiv. Die Guetzli sind super-schoggig und lecker! Mache ich bestimmt bald mal wieder. Vielen Dank für das tolle Rezept!
    Lieber Gruss
    Martina