HalbfabrikateRezepte    

Marzipan


17. November 2017
Tags:
Kategorien: HalbfabrikateRezepte

Marzipan selber machen, ist mit dem richtigen Rezept viel einfacher, als man sich das vielleicht vorstellt. Denn für die süsse Paste, die als Zutat bei Pralinen oder Kuchen zum Einsatz kommt (oder man ganz pur nascht), benötigt es lediglich drei Zutaten, einen guten Mixer und wenn möglich ein Küchen-Thermometer.

 

Rezept für Marzipan – selber machen

 

Wird Marzipan vom Konditor hergestellt, so wird die Mandel-Zuckersirup-Mischung zwischen den zwei Walzen einer grossen Maschine hauchzart gerieben und anschliessend zusammengefügt.

Da wir zu Hause selten bis gar nie eine Walzenreibmaschine (ebendieses grosse Profi-Gerät vom Konditor) rumstehen haben, kann man auf einen kleinen Trick zurückgreifen. So gelingt die Herstellung von Marzipan auch zu Hause und mit einfacheren Mitteln.

 

Warum selber machen?

Ganz einfach: Ihr bestimmt welche Zutaten in welcher Menge verwendet werden und – noch wichtiger – ihr bestimmt deren Qualität. Denn interessanterweise ist der Preis für die fertig gekaufte Masse oft etwas günstiger als der Preis aller einzelner benötigter Rohmaterialien zusammen. Woran das wohl liegt? Ausserdem findet sich auf der Zutatenliste im Supermarkt ganz versteckt noch das Wörtchen «Feuchthaltemittel», welches da eigentlich gar nichts verloren hat. Finde ich jedenfalls.

 


 

Benötigte Zutaten

für 420 g Marzipan

 

  • 200 g Mandeln, geschält, gemahlen
  • 180 g Zucker
  • 50 g Wasser

 


 

So gelingt die Zubereitung vom Marzipan

Damit die Herstellung einfacher verständlich wird, gibts hier meine Video-Anleitung dazu.

 


 

Das Video zum Gucken:

 


 

Das Rezept zum Nachlesen:

  1. Zucker und Wasser zusammen aufkochen, bis sich die Zuckerkristalle gelöst haben (110°C).
  2. Zuckersirup zu den gemahlenen Mandeln geben und mit dem Mixer breiartig und fein pürieren.
  3. Masse auf einen flachen Teller oder eine glatte, saubere Arbeitsfläche ausstreichen, mit einem Teighorn oder etwas ähnlichem mehrmals dünn auf dem Teller ausstreichen und wieder zusammenfügen, so dass sie etwas zäher wird.

 


 

Tipp

  • Der Marzipan hält sich in Haushaltsfolie verpackt im Kühlschrank mindestens zwei Wochen.
  • Falls der Marzipan etwas zu fest geworden ist, kann er mit etwas Wasser (und gegebenenfalls wenig Puderzucker) bis zur gewünschten Konsistenz verknetet werden.

 


 

Rezept für Marzipan – selber machen

 


 

Übersicht
recipe image
Rezept
Marzipan
Rezept von
Veröffentlicht am
Aktives Zubereiten
Passives Zubereiten
Zubereitungszeit total
Bisherige Bewertung
51star1star1star1star1star Based on 1 Review(s)
Findest du gut? Dann teile es:




Gefällt dir der Beitrag oder hast du eine Frage dazu? Dann hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird weder veröffentlicht noch weitergegeben. Notwendig auszufüllende Felder sind mit * markiert.


8 Kommentare

  • Nino schrieb am 1. Dezember 2017:

    Hallo Judith
    Mit Deinem Rezept ist mir das erste Mal ein akzeptables Marzipan-Resultat gelungen. Allerdings war der Marzipan zum Kneten viel zu klebrig. Ich habe exakt Deine Mengenangaben eingehalten. Kann evtl. weniger Wasser verwendet werden oder muss ich den Sirup länger einkochen? Wie ergeben sich übrigens aus 430 g Zutaten nur 320g Marzipan oder habe ich etwas übersehen?

    Vielen Dank für Deine tollen Rezepte und ich bin gespannt, wie ich die sonst noch umsetzen kann, da ich weder Küchenmaschine habe und nur einen Gasherd ohne Oberhitze. Die Gipfeli und die Meringues reizen mich nämlich mächtig.

    Lieber Gruss
    Nino

    • Streusel schrieb am 3. Dezember 2017:

      Hallo Nino

      Was meinst du genau mit «zum Kneten zu klebrig»?
      Die reduzierte Menge kommt daher, dass ich einen kleinen Verlust einberechnet habe. Wirklich alles aus dem Mixer wieder rauszubekommen, was man reingetan hat, ist nicht immer ganz einfach (vorallem beim klebrigen Marzipan).
      Aber du hast natürlich Recht, ein Verlust von über 100 g ist etwas arg viel – da hab ich mich vertippt. Habs aber grad korrigiert im Rezept.

      Danke und liebe Grüsse
      Judith

      • Nino Bolis schrieb am 12. Dezember 2017:

        Hallo Judith
        Im Gegensatz zu Deinem Video, wo der Marzipanteig relativ trocken aussieht, ist meiner sofort an den Fingern und Händen kleben geblieben und liess sich nicht wirklich formen. Vielleicht war er auch einfach zu wenig gut durchgemischt, da ich nur über einen total billigen Mixer verfüge. Nach einiger Zeit in Lebensmittelfolie konnte die Masse wohl etwas besser durchziehen und ist jetzt „trockener“.
        Lieber Gruss
        Nino

        • Streusel schrieb am 12. Dezember 2017:

          Hallo Nino

          Das mit dem Mixer könnte eine Möglichkeit sein. Die andere Frage die sich mir stellt: Hast du die Siruptemperatur gemessen?

          Liebe Grüsse
          Judith

  • Ronja schrieb am 12. Dezember 2017:

    Hallo Judith!
    So ganz ohne Rosenwasser? Und es schmeckt nach Marzipan? Das wäre ja viel einfacher?!
    Liebe Grüße!

    • Streusel schrieb am 12. Dezember 2017:

      Hallo Ronja

      In Marzipan gehört nicht zwingend Rosenwasser hinein. Dieses kann, wenn man den Marzipan noch etwas aromatisieren möchte, hinzugefügt werden. Es ist aber für die Herstellung und den Geschmack nicht notwendig.

      Liebe Grüsse
      Judith

      • Ronja schrieb am 12. Dezember 2017:

        Dein Tattoo ist übrigens super süß! 🙂 🙂 Hab mich fast verliebt 😉

      • Ronja schrieb am 12. Dezember 2017:

        Oh vielen lieben Dank für deine Antwort! Dann werde ich das mal versuchen…
        Liebe Grüße!