RezepteSüssesTorten und Törtchen    

Nektarinen-Tarte


9. Juni 2024
Tags:
Kategorien: RezepteSüssesTorten und Törtchen

Diese Nektarinen-Tarte schmeckt erfrischend, leicht und fruchtig – und ist darum ein perfektes und einfach zubereitetes Sommer-Dessert. Die Deko mit frisch gezupftem Thymian sieht nicht nur hübsch aus, sondern gibt der Tarte einen zusätzlichen Geschmacks-Twist.

Nektarinen-Tarte / Nektarinen-Torte auf Teller.

Am besten dekorierst du diese Nektarinen-Tarte erst kurz vor dem Servieren. So sehen die Nektarinen-Scheiben noch besonders frisch aus, müssen nicht mit einem klebrigen Gelee bestrichen werden und sorgen für einen kleinen Wow-Effekt. Oh und zum Schneiden der Tarte ist ein scharfes Messer und etwas Fingerspitzengefühl nötig.


Rezept-Überblick: Nektarinen-Tarte

Menge


Für: 6–8 Personen


Ergibt: 1 Stück

Stückgrösse: 23 cm (Ø)


Haltbarkeit


Am besten sofort geniessen.


Im Kühlschrank (1 bis 5°C):
1 Tag (gut verpackt)


Zubereitungszeit


Aktive Zubereitungszeit: 01H00M


Wartezeit: 00H27M


Zeit Total: 01H27M


Die Zubereitungsdauer für etwaige Teilrezepte (z.B. separat verlinktes Teig-Rezept) ist nicht in die hier angegebene Zubereitungszeit eingerechnet.

Backen


Ofentemperatur: 180°C


Betriebsart: Ober- und Unterhitze


Position: Unterste Schiene


Backdauer: 00H27M


Backform: Kuchenblech (Ø×H: 23×2.8 cm)


Ofentemperatur und Backdauer können je nach Backofen leicht abweichen.


Das Video zum Rezept


Zutaten

Teig

  • 50 g Butter, weich
  • 25 g Zucker
  • 10 g Vanillezucker
  • 25 g Ei
  • 105 g Weizen-Weissmehl (Typ 400)

Glasur

  • 30 g Weisse Schokolade
  • 20 g Pistazienkerne, gemahlen, ungesalzen

Füllung

  • 200 g Mascarpone
  • 180 g Magerquark Nature (0,2% Milchfett)
  • 1 Stk. Vanilleschote
  • 50 g Zucker
  • 180 g Vollrahm (Sahne, 35% Milchfett)

Dekoration

  • 500 g Nektarinen, entsteint
  • Thymian, frisch

Zubereitung

  1. Für den Mürbeteig die weiche Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker verrühren. Anschliessend das Ei beigeben und ebenfalls gut unterrühren. Zum Schluss das Mehl dazugeben und nur noch kurz untermischen.
  2. Den Mürbeteig in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank etwa 1 Stunde ruhen lassen.
  3. Ein Kuchenblech (Ø×H: 23×2.8 cm) mit etwas Butter einfetten und bereitstellen.
  4. Den Mürbeteig 3 mm dick und rund ausrollen, das Kuchenblech damit belegen und dabei den Rand 2 cm hoch machen. Den Boden mit einer Gabel regelmässig einstechen.
  5. Das belegte Blech für etwa 20 bis 30 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit der Teig wieder schön fest wird.
  6. Den Gitterrost auf der untersten Schiene in den Backofen schieben und den Backofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  7. Anschliessend ein Backpapier auf den Mürbeteig im Kuchenblech legen.
  8. Getrocknete Hülsenfrüchte (z.B. Borlotti-Bohnen) oder Blindbackperlen zum Beschweren ins Backpapier auf dem Teig füllen. Dabei darauf achten, dass das Backpapier und die Hülsenfrüchte bis in die Ecken gelangen.
  9. Das Kuchenblech auf den Gitterrost in den Backofen schieben und 15 Minuten backen.
  10. Das Backpapier mitsamt Hülsenfrüchten entfernen und den Tarte-Boden weitere etwa 12 Minuten golden fertig backen.
  11. Den Tarte-Boden direkt nach dem Backen behutsam aus der Form stürzen (siehe Video) und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  12. Die Schokolade über dem warmen Wasserbad schmelzen und das Innere des Tarte-Bodens mit einer dünnen Schicht Schokolade bepinseln. Sogleich die gemahlenen, ungesalzenen Pistazien daraufstreuen. Dies bewirkt, dass sich der knusprige Boden nicht mit der feuchten Füllung vollsaugt und weich wird.
  13. Für die Füllung Mascarpone, Magerquark, Zucker und die Samen einer ausgeschabten Vanilleschote miteinander glattrühren. Die Sahne steif schlagen und behutsam unter die Füllung ziehen.
  14. Die Füllung leicht bombiert auf dem Tarte-Boden verteilen und die Tarte bestenfalls 1 bis 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, damit die Füllung noch etwas fester werden kann.
  15. Kurz vor dem Servieren die Tarte mit den halbierten, in dünne Scheiben geschnittenen Nektarinen belegen und mit Thymian-Blättchen dekorieren.

Tipps

  • Den Mürbeteig vor dem Kühlstellen etwa 2 cm dünn flachdrücken. So kühlt er schneller durch und lässt sich nachher einfacher ausrollen.
  • Durch das Einstechen des Mürbeteiges wirft er beim Backen keine Blasen und wird schön ebenmässig glatt.
  • Kaufe unbedingt mehr etwas mehr Nektarinen als im Rezept angegeben, falls sich beim Schneiden der aromatischen Früchte nicht alle Stücke für die Deko eignen.


Nektarinen-Tarte / Nektarinen-Torte auf Teller.
Nektarinen-Tarte / Nektarinen-Torte auf Teller.

Du hast das Rezept bereits getestet? Dann bewerte es mit den 5 Sternchen hier:
recipe image
Rezept
Nektarinen-Tarte
Verfasserin
Veröffentlicht am
Aktive Zubereitungszeit
Wartezeiten
Zeit Total

               

Hast du das Rezept schon getestet? Dann hinterlasse einen Kommentar und lasse andere von deiner Erfahrung damit profitieren.

Der Kommentar muss zur Spam-Vermeidung von Streusel freigegeben werden. Darum erscheint er hier nicht sofort nach der Eingabe. Leider ist es mir aus zeitlichen Gründen nicht mehr möglich, Fragen zu beantworten.
Deine E-Mail-Adresse wird weder veröffentlicht noch weitergegeben.


0 Kommentare