KonfektRezepteSüsses    

Orangen-Wölkchen


24. November 2022
Tags:
Kategorien: KonfektRezepteSüsses

Diese Orangen-Wölkchen benötigen lediglich fünf Zutaten und sind schnell und einfach gemacht. Warum heissen sie Orangen-Wölkchen und nicht Orangen-Plätzchen? Na weil sie beim Abbeissen so zart wie kleine Wölkchen sind, sie im Mund förmlich schmelzen und damit schlichtweg himmlisch gut schmecken.

Rezept für selbst gemachte Orangen-Wölkchen / Orangen-Plätzchen.

Diese Orangen-Wölkchen schmecken nicht nur zur Weihnachtszeit, sondern während dem ganzen Winter – sprich während der Orangen-Saison. Da nicht der Saft, sondern die aromatische Schale der Orangen verwendet wird, empfehle ich unbedingt, unbehandelte Bio-Orangen zu verwenden.


Rezept-Überblick: Orangen-Wölkchen

Menge


Ergibt: 35 Stück

Stückgrösse: 3.5 cm (L)

Stückgewicht: 8 g


Haltbarkeit


Im Zimmer (21 bis 23°C):
2 Wochen (gut verpackt)


Im Tiefkühlschrank (–18 bis –20°C):
3 Monate (gebacken, luftdicht verpackt)


Zubereitungszeit


Aktive Zubereitungszeit: 00H15M


Wartezeit: 00H39M


Zeit Total: 00H54M


Die Zubereitungsdauer für etwaige Teilrezepte (z.B. separat verlinktes Teig-Rezept) ist nicht in die hier angegebene Zubereitungszeit eingerechnet.

Backen


Ofentemperatur: 200°C


Betriebsart: Ober- und Unterhitze


Position: Zweitunterste Schiene


Backdauer: 00H09M


Backform: Backblech (L×B×H: 43×34×2.2 cm)


Ofentemperatur und Backdauer können je nach Backofen leicht abweichen.


Zutaten

Teig

  • 150 g Butter, weich
  • 55 g Puderzucker
  • 8 g Orangenschalen, unbehandelt (Bio), gerieben
  • 1 g Salz
  • 165 g Weizen-Weissmehl (Typ 400)

Dekoration

  • Puderzucker

Zubereitung

  1. Die weiche Butter mit dem Puderzucker, den geriebenen Orangenschalen und dem Salz etwa 2 Minuten rühren.
  2. Das Weissmehl dazugeben, kurz untermischen und zu einem Teig zusammenfügen.
  3. Den Teig zu Rollen formen (Ø: ca. 2.5 cm), in Frischhaltefolie einpacken und ca. 30 Minuten kühl stellen.
  4. Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  5. Die Rollen in Scheiben schneiden (L: ca. 2 cm) und hochkant (also so, dass die Scheiben wegrollen könnten) auf ein mit Backpapier belegtes Blech stellen.
  6. Das Blech auf der zweituntersten Schiene in den Ofen schieben und die Orangen-Wölkchen etwa 8 bis 10 Minuten backen.
  7. Die Orangen-Wölkchen nach dem Backen auf dem Blech halb auskühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter legen, mit Puderzucker bestäuben und fertig auskühlen lassen.

Tipps

  • Beim Zu-Rollen-Formen des Teiges, darf dieser ruhig mit etwas Mehl bestäubt werden, damit er nicht am Tisch anklebt.
  • Die rohen Plätzchen-Scheiben müssen auf dem Blech nicht flachgedrückt werden. Während dem Backen gehen sie in die Breite und erhalten so ganz automatisch die hübsche Kissen-Form wie auf den Fotos.


Rezept für selbst gemachte Orangen-Wölkchen / Orangen-Plätzchen.
Rezept für selbst gemachte Orangen-Wölkchen / Orangen-Plätzchen.

Du hast das Rezept bereits getestet? Dann bewerte es mit den 5 Sternchen hier:
recipe image
Rezept
Orangen-Wölkchen
Verfasserin
Veröffentlicht am
Aktive Zubereitungszeit
Wartezeiten
Zeit Total
Bisherige Bewertung
41star1star1star1stargray Based on 10 Review(s)

               

Gefällt dir der Beitrag oder hast du eine Frage dazu? Dann hinterlasse einen Kommentar.

Der Kommentar muss zur Spam-Vermeidung von Streusel freigegeben werden. Darum erscheint er hier nicht sofort nach der Eingabe.
Deine E-Mail-Adresse wird weder veröffentlicht noch weitergegeben.


16 Kommentare

  • Daniela Fluri schrieb am 24. November 2022:

    Liebe Judith
    Gestern per Zufall habe ich dich auf Insta entdeckt. Ich war subito begeistert. Du machst das soo cool! So sypathisch und erfrischend! Kompliment!
    Die Orangen-Wölkli muss ich gleich ausprobieren 😉
    Wieviele Orangen ca. braucht es für 8 g Schale?
    Dann eine andere Frage. Ich habe gelesen du machst Bechamelsauce mit dem Vitamix. Wie zum Teufel geht das? Ich brauche jeweils 1,5 lt Sauce für eine/zwei Lasagne, da fällt mir fast der Arm ab. Und eine Erleichterung wäre da sehr willkommen. Vielleicht hast du das ja auch schon in einem Rezept beschrieben, dann gerne den Hinweis:-)
    Werde mich nun fleissig auf deiner Webseite und Insta weiterbilden.
    Lieben Dank und Herzgruss.
    Daniela

  • Prisca schrieb am 27. November 2022:

    Liebe Judith,

    Vielen Dank für das feine Rezept, hab ich sofort ausprobiert und bin begeistert! Eine Frage habe ich, wie viele Orangen hast du benötigt für die 8g? Klar es kommt auf die grösse der Orangen an aber einfach so als Anhaltspunkt.
    Liebe Grüsse
    Prisca

  • Ursula schrieb am 30. November 2022:

    Liebe Judith

    In der Weihnachtsbeilage der AZ habe ich den Bericht über Dich und Deinen Werdegang und das Rezept von den „göttlichen Orangen-Wölkchen“ entdeckt. Sehr spannend!
    Gestern habe ich die „Wölkchen“ hergestellt und bin begeistert. Ich habe zwar einen kleinen Fehler gemacht und habe sie ein bisschen zu lange gebacken. Aber sie sind trotzdem „göttlich“. Ich habe „fertige“ Orangenzeste verwendet. Passt auch ganz gut.

    Eine Frage habe ich aber noch zum Rezept:
    Braucht es wirklich 1 g Salz? Ich finde das ziemlich viel. Ich habe viel weniger zugefügt (2 kleine Espresso-Löffelchen) und ich habe das Gefühl, das ist schon genug.

    Übrigens: Ich liebe Alles was süss und gesalzen ist. z.B. auch den „Salted Caramel-Teig“.

    Vor Weihnachten werde ich die „Wölkchen“ nochmals herstellen mit ein bisschen weniger Backzeit.

    Du hast eine tolle Homepage und ich werde in Zukunft sicherlich wieder reinschauen.

    Liebe Grüsse
    Ursula

    • Streusel schrieb am 30. November 2022:

      Liebe Ursula

      Du kannst das Rezept selbstverständlich so abwandeln, wie es deinem Geschmack entspricht. 🙂

      Liebe Grüsse
      Judith

  • Roswitha schrieb am 30. November 2022:

    Die Wölkchen schmecken himmlisch.
    Nächstes mal werde ich den Teig in 2cm dicke Rollen formen.

  • Marta Freu schrieb am 5. Dezember 2022:

    Guten Tag
    Ich habe die Orangen-Wölkchen nach dem Rezept der AZ gemacht!
    Leider ist von den Wölkchen nur ein runder Klacks gewordenen! Also ganz unschön.
    Freundliche Grüsse
    Marta Frei

    • Streusel schrieb am 5. Dezember 2022:

      Liebe Marta

      Das liegt vermutlich daran, dass der Plätzchenteig falsch herum auf dem Blech platziert wurde. Also flach hingelegt, anstelle hochkant hingestellt. Hochkant wäre so, dass der Teig davonrollen könnte.
      Ich hoffe sie haben dir immerhin geschmeckt.

      Liebe Grüsse
      Judith

  • Monia schrieb am 18. Dezember 2022:

    Liebe Judith
    Ich habe dieses Rezept gestern probiert. Es ist der absolute Hammer! Diese Wölkchen werde ich bestimmt wieder und wieder backen. Vielen Dank!
    Liebe Grüsse
    Monia

  • Andrea schrieb am 21. Dezember 2022:

    Liebe Judith, ich habe diese Orangen-Wölkchen letztes Wochenende ausprobiert. Vom Geschmack her himmlisch! Aber optisch habe ich die nicht so hinbekommen wie Deine auf dem Bild. Die 2 cm breiten Scheiben sind im Ofen in alle Richtungen gekippt und sahen eher wie „Schanzen“ aus. Wie hast Du das hinbekommen, dass sie ineinander zusammenfallen und nicht kippen?

    • Streusel schrieb am 23. Dezember 2022:

      Liebe Andrea

      Ich frage mich das langsam selber auch, da du nicht die erste bist, die das sagt. Ich hab das Rezept dreimal gebacken und sie sahen jedes Mal so aus. Ich vermute es liegt irgendwie am Ofen. Hast du sie auf der untersten Schiene gebacken?
      Hatten sie wirklich den gleichen Durchmesser wie bei mir und die selbe Dicke?
      Vielleicht kommen wir dem Rätsel ja auf die Spur?

      Liebe Grüsse
      Judith

  • Renata Stavrakakis schrieb am 7. Januar 2023:

    Liebe Judith
    habe die Orangen-Wölkchen ein paar Mal gebacken und sie gelangen immer recht gut, die Form einigermassen, hochkant oder nicht. Das hat auch mich verunsichert, wie ich in den Kommentaren gelesen habe. Ich hab dann einfach beides ausprobiert. Anstatt hochkant habe ich nun für meine Rezepte das so formuliert:
    Die Rollen in 2 cm lange Scheiben schneiden und als Rolle auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
    „Stellen“ hat mich eben auch verwirrt, denn auf der Kante stünden sie besser.

    Eine Frage habe ich noch: Was ändert sich, wenn man den Teig als ganze Masse kühlt vor dem Verarbeiten?

    Vielen Dank auch noch für dieses wunderbare und einfache Rezept. Hat Gaumenfreude verbreitet.
    Gruss
    Renata

    • Streusel schrieb am 11. Januar 2023:

      Liebe Renata

      Der Teig lässt sich gekühlt nicht gleich verarbeiten, wie ungekühlt. Er ist dann fester.

      Liebe Grüsse
      Judith

  • Andrea schrieb am 13. Februar 2023:

    ich kann Dir auf Deine Antwort vom 23.12.22 nicht antworten, darum schriebe ich Dir nochmals ein Kommentar von mir 😉

    Liebe Judith
    Ich habe die Wölkchen nochmals gebacken (sind ja so lecker, und ich habe immer noch tolle Orangen). Ich habe dieses Mal meinen Pfiffikus aus dem Nähkorb geholt und damit den Durchmesser der Rollen und die Stücklänge genau gemessen. Also 2.5 cm sind nicht viel – ich glaube ich habe das beim ersten Backen völlig falsch eingeschätzt. Jetzt sind sie viel schöner raus gekommen – noch nicht ganz wie bei Dir – aber keine Sprungschanzen mehr ;). Ich glaube es lang an der Grösse der geschnittenen Wölkchen.
    Liebe Grüsse Andrea

    • Streusel schrieb am 16. Februar 2023:

      Liebe Andrea

      Das ist gut zu Wissen. Danke für deine Rückmeldung.

      Liebe Grüsse
      Judith