RezepteSüssesTorten und Törtchen    

Rhabarber-Tiramisu


1. Mai 2020
Tags:
Kategorien: RezepteSüssesTorten und Törtchen

Dieses luftige Rhabarber-Tiramisu ist die fruchtige Antwort des Frühlings auf den italienischen Klassiker. Die milde Mascarponecreme gleicht die süsse Säure vom Rhabarberkompott aus, ein paar Löffel Traubensaft sowie eine rote Rhabarbersorte verleihen dem Fruchtmus die Farbe.

Rezept für selbst gemachtes Rhabarber-Tiramisu.

Für dieses Rhabarber-Tiramisu bin ich bei meinem Standard-Rezept nochmals über die Bücher. Denn was mir bisher immer mal wieder passierte: Die Mascarponecreme wurde einfach nicht fest (falls ich da nicht die Einzige bin, freue ich mich über einen Kommentar).

Nach ein paar Versuchen ist meine Lösung jetzt ziemlich einfach: Eier immer abwägen. Für meinen Geschmack sind die – in den meisten Tiramisu-Rezepten verwendeten – zwei Eier auf 250 g Mascarpone einfach zu viel. Also habe ich die Eiermenge für meine Creme reduziert. Das gibt dann zwar etwas Ei, das übrig bleibt (und dann fürs nächste Rührei verwendet werden kann), dafür bekommt die Creme eine schöne Konsistenz.


Rezept-Überblick: Rhabarber-Tiramisu

Menge


Für: 4 Personen


Ergibt: 4 Stück

Stückgrösse: 8×7 cm (Ø×H)

Stückgewicht: 220 g


Haltbarkeit


Im Kühlschrank (1 bis 5°C):
2 Tage (gut verpackt)


Zubereitungszeit


Aktive Zubereitungszeit: 00H30M


Wartezeit: 06H00M


Zeit Total: 06H30M



Zutaten

Kompott

  • 400 g Rhabarber, gerüstet
  • 60 g Zucker
  • 100 g Traubensaft
  • 20 g Zitronensaft, unbehandelt (Bio)

Creme

  • 20 g Eigelb
  • 20 g Zucker
  • 60 g Eiweiss
  • 40 g Zucker
  • 250 g Mascarpone

Guss

  • 26 g Traubensaft
  • 26 g Grappa

Dekoration


Zubereitung

  1. Rhabarber rüsten, in ca. 1 cm breite Stücke schneiden und mit Zucker, Traubensaft sowie Zitronensaft mischen.
  2. Mischung in einem kleinen Kochtopf einmal kurz aufkochen, dann den Herd auf mittlere Stufe zurückschrauben und ohne Deckel weiter köcheln, bis der Rhabarber weich ist und zerfällt.
  3. Abkühlen lassen.
  4. Mascarpone cremig rühren.
  5. Eigelb mit 20 g Zucker hell und schaumig schlagen.
  6. Eiweiss mit 40 g Zucker steif schlagen.
  7. Schaumiges Eigelb mit dem Schneebesen mit dem Mascarpone vermischen.
  8. Eiweiss in zwei Etappen vorsichtig unterheben.
  9. Für den Guss Traubensaft mit Grappa mischen.
  10. Je ca. 10 g Löffelbiskuits / Biskotten in vier Gläser (Ø×H: ca. 8×7 cm) schichten.
  11. Löffelbiskuits mit der Hälfte vom Grappa-Guss beträufeln.
  12. Hälfte des Rhabarberkompotts in die vier Gläser verteilen.
  13. Hälfte der Mascarponecreme in die vier Gläser verteilen.
  14. Schritt 10 bis 13 wiederholen, jedoch ca. 4 Teelöffel vom Rhabarberkompott für die Dekoration zur Seite stellen. Gläser gut verpackt für 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  15. Rhabarber-Tiramisu mit beiseite gestelltem Rhabarberkompott und gehobelten Mandeln dekorieren.

Tipps

  • Falls nach dem Abwägen von Eigelb oder Eiweiss noch etwas übrig bleibt, könnt ihr dies zum Beispiel für euer nächstes Rührei oder die nächste Omlette verwenden.
  • Als alkoholfreie Variante kann der Grappa auch mit der gleichen Menge Traubensaft ersetzt werden.
  • Die Mascarponecreme lässt sich mit Hilfe eines Dressierbeutels besonders sauber in die Gläser verteilen.
  • Zu den rot färbenden Rhabarbersorten, welche weniger Säure enthalten, zählen zum Beispiel «Holsteiner Edelblut», «Red Valentine», «Frambozen Rood» (Himbeer- oder Erdbeer-Rhabarber), «Elmsfeuer» oder «Rotstielige Viktoria».

Ähnliche Rezepte


Rezept für selbst gemachtes Rhabarber-Tiramisu.
Rezept für selbst gemachtes Rhabarber-Tiramisu.

Du hast das Rezept bereits getestet? Dann bewerte es mit den 5 Sternchen hier:
recipe image
Rezept
Rhabarber-Tiramisu
Verfasserin
Veröffentlicht am
Aktive Zubereitungszeit
Wartezeiten
Zeit Total
Bisherige Bewertung
51star1star1star1star1star Based on 2 Review(s)


               



Gefällt dir der Beitrag oder hast du eine Frage dazu? Dann hinterlasse einen Kommentar.

Der Kommentar muss zur Spam-Vermeidung von Streusel freigegeben werden. Darum erscheint er hier nicht sofort nach der Eingabe.
Deine E-Mail-Adresse wird weder veröffentlicht noch weitergegeben.

drei × 1 =


0 Kommentare