BiskuitsHalbfabrikateRezepte    

Schoko-Tortenbiscuit Nr. 1


12. August 2016

Kategorien: BiskuitsHalbfabrikateRezepte

Dieses Schoko-Tortenbiscuit ist perfekt für seeeehr schokoladige Torten oder Torten mit einer luftig leichten Füllung, die ruhig noch eine etwas reichhaltigere Komponente vertragen können.

 

Fluffig, weich und ein bitzeli feucht ist es, dieses Schoko-Tortenbiscuit. Und seidenfein im Mund. Ein Stück von einem Wölkchen direkt vom blauen Sommer-Himmel gepflückt. So ungefähr.

Ursprünglich hab ich es für diese Schokoladenmousse-Torte gebacken, aber grundsätzlich ist es eine leckere Basis für viele Torten-Rezepte. Probierts doch aus und erzählt mir was ihr so damit kreiert habt.

 

Schoko-Tortenbiscuit

 


 

Benötigte Zutaten

 

  • 200 g Eigelb
  • 100 g Zucker, braun, gemahlen
  • 210 g Eiweiss
  • 100 g Zucker, braun, gemahlen
  • 40 g Weizen-Weissmehl Typ 400
  • 40 g Maisstärke (Maizena)
  • 45 g Kakaopulver
  • 95 g Butter

 


 

So gelingt die Zubereitung des Schoko-Tortenbiscuits

 

  1. Den Rand einer Springform (ø 24 cm) mit Butter einfetten und mit einer dünnen Schicht Mehl stauben. Das Mehl hilft dem Biscuit am Rand der Springform hochzuklettern und somit an Volumen zu gewinnen. Den Boden mit Backpapier auslegen.
  2. Den Ofen auf 180 °C vorheizen.
  3. Die Butter in einer kleinen Pfanne schmelzen. Dabei darauf achten, dass sie nicht zu kochen beginnt. Wenn sie flüssig ist, sofort von der heissen Platte nehmen, beiseite stellen und leicht abkühlen lassen. Sie soll später bei der Weiterverarbeitung zwar noch flüssig, aber nicht mehr heiss sein.
  4. Das Eigelb und 100 g Zucker in einer Schüssel hell und schaumig schlagen.
  5. Währenddessen das Mehl, die Maisstärke und das Kakaopulver abwägen und zusammen in eine Schüssel fein absieben. Dies bewirkt, dass sich die Zutaten besser mischen und es keine Mehl- oder Stärkeklümpchen mehr hat. So wird das Schoko-Tortenbiscuit luftiger und die Gefahr von Mehl-Einschlüssen im gebackenen Kuchen reduziert sich.
  6. Jetzt das Eiweiss mit dem restlichen Zucker steif schlagen.
  7. Die flüssige Butter nun unter das Eigelb mischen und im Anschluss die Hälfte der abgesiebten Mehlmischung vorsichtig unterheben.
  8. Dann die Hälfte des Eiweisses ebenfalls behutsam unter die Masse heben.
  9. Schliesslich mit dem Rest der Mehlmischung und im danach mit dem restlichen Eiweiss genau gleich verfahren. Achtet hier darauf, die Masse nicht allzu lange zu bearbeiten. Ansonsten büsst das Biscuit an Luftigkeit ein.
  10. Die Biscuitmasse nun sanft in die vorbereitete Springform geben, sofort in den Ofen schieben und für 22–25 Minuten backen. Dass das Biscuit fertig gebacken ist, erkennt man daran, wenn beim sanften Druck auf die Oberfläche keine Delle mehr zurückbleibt.
  11. Sobald das Tortenbiscuit aus dem Ofen genommen wird, die Ränder mit einem Messer von der Springform lösen und auf ein mit einem Tuch (Küchentuch) belegtes Kühlgitter stürzen. Das Biscuit soll zum Auskühlen verkehrt herum liegen (oben ist unten und unten ist oben), damit die Oberfläche schön flach wird.
  12. Wenn es kühl ist, kann es weiterverarbeitet oder, in einem Gefrierbeutel verpackt, tiefgekühlt werden. Im Tiefkühler hält es sich gut zwei Monate frisch.

 

Schoko-Tortenbiscuit

 

Schoko-Tortenbiscuit

 


 

Tipp

Der braune Zucker lässt sich auch ganz gut mit herkömmlichem weissen, feinen Haushaltszucker ersetzen.



               



Gefällt dir der Beitrag oder hast du eine Frage dazu? Dann hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird weder veröffentlicht noch weitergegeben. Notwendig auszufüllende Felder sind mit * markiert.

1 × 5 =


4 Kommentare

  • Christine schrieb am 21. Januar 2018:

    Liebe Streusel
    Deine Schokotorte tönt sehr gluschtig. Ich möchte sie nachbacken. Nun steht in deinem Biscuitrezept 200 g Eigelb. Wie rechne ich dies in Eier um? Wie viele Eier würdest du für dieses Rezept trennen?
    Besten Dank für deine Antwort.

    • Streusel schrieb am 21. Januar 2018:

      Hallo Christine

      Bei diesem Rezept würde ich mit 8–10 Eiern rechnen. Aber ich wäge immer ab, damit das Resultat immer gleich wird.

      Liebe Grüsse
      Judith

  • Linda schrieb am 4. Februar 2018:

    Hallo Streusel,

    Habe den Tortenbiscuit nachgebackt, leider ist sie gar nicht luftig geworden.. Woran könnte das liegen?

    • Streusel schrieb am 5. Februar 2018:

      Hallo Linda

      Das kann natürlich verschiedene Ursachen haben und ist von hier aus schwer zu beurteilen.
      – Waren die Eier zu frisch?
      – Hast du das Eiweiss genügend / zu stark geschlagen?
      – War die Butter zu heiss, als du sie zum Eigelb gegeben hast?
      – Hast du die Masse nach der Beigabe vom Mehl zu lange bearbeitet?
      – …

      Vielleicht hilft dir das weiter?

      Liebe Grüsse
      Judith