Brot und BrötchenGrosse BroteRezepte    

Sonntagszopf (vegan)


6. Mai 2022
Tags:
Kategorien: Brot und BrötchenGrosse BroteRezepte

Dieser vegane Sonntagszopf schmeckt nicht nur Personen, die sich konsequent vegan ernähren, sondern auch Personen mit Ei- oder Milch-Allergie sowie Menschen, die genussvoll ihren ökologischen Fussabdruck verringern möchten. Denn dieser Sonntagszopf wird wunderbar weich, zart und der klitzekleine geschmackliche Unterschied zum klassischen Sonntagszopf ist ohne Direktvergleich kaum bemerkbar.

6-Strang Sonntagszopf auf Holzbrett mit Tuch

Wichtig beim veganen Sonntagszopf ist, dass eine vegane Butter verwendet wird, die eine ähnliche Konsistenz wie herkömmliche Butter aufweist. Das heisst: Direkt aus dem Kühlschrank soll sie schön fest sein und nach einiger Zeit bei Raumtemperatur weicher werden. Gut ist es auch, wenn die Zutatenliste kurz ist und kein umstrittenes Palmfett enthält. Über alledem steht natürlich der Geschmack: Schmeckt mir die vegane Butter, dann ist sie das perfekte Material für den Sonntagszopf.


Rezept-Überblick: Sonntagszopf (vegan)

Menge


Für: 6 Personen


Ergibt: 1 Stück

Stückgrösse: 30 cm (L)

Stückgewicht: 850 g


Haltbarkeit


Im Zimmer (21 bis 23°C):
4 Tage (unverpackt, auf Schnittkante gestellt)


Im Tiefkühlschrank (–18 bis –20°C):
4 Monate (gebacken, luftdicht verpackt)


Zubereitungszeit


Aktive Zubereitungszeit: 00H35M


Wartezeit: 01H45M


Zeit Total: 02H20M


Backen


Ofentemperatur: 240°C / 200°C


Betriebsart: Ober- und Unterhitze


Position: Unterste Schiene


Backdauer: 00H35M


Backform: Brotbackstein


Ofentemperatur und Backdauer können je nach Backofen leicht abweichen.


Zutaten

Teig

  • 500 g Weizen-Weissmehl (Typ 400)
  • 12 g Salz
  • 6 g Malzextrakt
  • 6 g Zucker
  • 25 g Frischhefe
  • 280 g Haferdrink
  • 85 g vegane Butter, kalt

Glanzstreiche

  • 15 g Soja Cuisine

Zubereitung

  1. Weissmehl, Salz, Malzextrakt und Zucker in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben, die Frischhefe dazubröseln und den kalten Haferdrink beigeben. Die Zutaten 5 Minuten kneten, bis sich die Mischung zu einem Teig zusammenfügt (Küchenmaschine: Stufe 1).
  2. Die kalte vegane Butter beigeben und 5 Minuten weiterkneten (Küchenmaschine: Stufe 1).
  3. Die Geschwindigkeit eine Stufe höher schalten und die Mischung weitere 5 Minuten zu einem glatten Teig kneten (Küchenmaschine: Stufe 2).
  4. Den Teig anschliessend zugedeckt in der Rührschüssel der Küchenmaschine 45 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen.
  5. Den Brotbackstein oder alternativ ein umgedrehtes Backblech auf der untersten Schiene des Backofens einschieben und den Backofen auf 240 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  6. Den Teig in 6 Stücke teilen (ca. 152 g pro Stück) und diese zu 40 cm langen Strängen formen. Die Stränge leicht mit Mehl bestäuben und zu einem Zopf flechten. Den Teigling auf ein Backpapier absetzen und zugedeckt 30 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen.
  7. Den Teigling mit Soja Cuisine bestreichen, mithilfe eines Teigschiebers in den heissen Ofen direkt auf den Brotbackstein oder das Backblech schieben (mitsamt Backpapier) und 5 Minuten anbacken.
  8. Bei spaltbreit geöffneter Ofentür grosszügig warmes Wasser in den Ofen sprühen, die Tür sofort schliessen, die Temperatur auf 200 Grad reduzieren und die Teiglinge weitere 10 Minuten backen.
  9. Die Ofentür 2 Sekunden öffnen, damit der Dampf entweichen kann, und den Teigling weitere etwa 20 Minuten fertig backen.
  10. Den veganen Sonntagszopf nach dem Backen auf einem Holzbrett oder Kuchengitter auskühlen lassen.

Tipps

  • Die vegane Butter soll in Stücken kühlschrankkalt dem Teig beigegeben werden. Dadurch lässt sich dieser besser formen und geht beim Backen ein klein wenig mehr auf.
  • Knetest du den Teig von Hand, gibst du die kalte vegane Butter bereits zu Beginn mit allen anderen Zutaten zum Teig und knetest den Teig gute 20 Minuten lang. Nur so wird er schön luftig und weich.


6-Strang Sonntagszopf auf Holzbrett mit Tuch
6-Strang Sonntagszopf auf Holzbrett mit Tuch

Du hast das Rezept bereits getestet? Dann bewerte es mit den 5 Sternchen hier:
recipe image
Rezept
Sonntagszopf (vegan)
Verfasserin
Veröffentlicht am
Aktive Zubereitungszeit
Wartezeiten
Zeit Total
Bisherige Bewertung
41star1star1star1stargray Based on 6 Review(s)

               

Gefällt dir der Beitrag oder hast du eine Frage dazu? Dann hinterlasse einen Kommentar.

Der Kommentar muss zur Spam-Vermeidung von Streusel freigegeben werden. Darum erscheint er hier nicht sofort nach der Eingabe.
Deine E-Mail-Adresse wird weder veröffentlicht noch weitergegeben.

17 + acht =


6 Kommentare

  • Bea schrieb am 7. Mai 2022:

    Liebe Judith, was für ein Prachtstück von Zopf! Du heizt den Ofen auf 240°C vor, schiebst den Zopf mitsamt dem Backpapier auf den Backstein, bevor Du nach wenigen Minuten auf 200°C zurückstellst. Das Backpapier, das ich in Supermärkten bekomme, soll aber laut Angabe höchstens 220°C ausgesetzt werden. Hast Du hitzeresistenteres Backpapier?
    Gruss Bea

    • Streusel schrieb am 29. Mai 2022:

      Liebe Bea

      Du kannst das Backpapier trotzdem unbedenklich verwenden, auch wenn da nur 220 Grad drauf steht. Das Papier hält die Hitze schon aus, ist danach aber etwas brüchig und kann kein zweites Mal verwendet werden. Das ist alles. 🙂

      Liebe Grüsse
      Judith

  • Francoise schrieb am 10. Mai 2022:

    Liebe Judith

    Vielen Dank fuer das tolle rezept das ist mir so gut gelungen da meine tochter eine Milch allergies hat
    Ist dieses rezept super gelungen vielen Dank dafuer

    Danke

    Francoise

  • Christoph schrieb am 24. Oktober 2022:

    Liebe judith

    Ich probierte dein Rezept aus. Geschmack ist toll. Aufgegangen auch. Die strange sind nach dem Auskühlen kompakt. Bei Anschneiden lösen sich die Stränge. Ist der Teig zu trocken oder was habe ich falsch gemacht? Freu mich auf deinen Impuls. Grueß Christoph

    • Streusel schrieb am 28. Oktober 2022:

      Hallo Christoph

      Vielen Dank für deine Nachricht. Es erschliesst sich mir nicht ganz, wo der Fehler liegen könnte. Hast du dich wirklich genau ans Rezept gehalten oder musstest du irgendwo improvisieren?

      Liebe Grüsse
      Judith

  • Christoph schrieb am 30. Oktober 2022:

    Hallo Judith
    Danke für deine Rückmeldung. Statt Frischhefe, verwendete ich Bio-Trockenhefe von Doktor Klaus, welche ich immer für meine Brote verwende. Bis dato keine Probleme damit. Ebenso habe ich keinen Anstrich gemacht. Ich verwende Alsan als vegane Butter (Leider Zimmertemp, so habe ich mich erinnert). Der Rest gemäss deinem Rezept.
    Üblich verwende ich Soyana Sojadrink nature für meine Gebäcke. Erstmals, wie in deinem Rezept Haferdrink. Welche nutzt du? Meine habe ich von einem Hofladen in der Nähe. Liegt es vlt. daran?

    Im Übrigen habe ich gerne deine Rezeptblätter bestellt. Vielen Dank für die sauberen Darstellungen. Der Franken ist es mir alleweil wert, als nur über den Blog die Rezepte nach zu backen. Vielen Dank dafür.

    Dein neuer Kurs „Dinkelbrot“ interessiert mich. Mal schauen, ob ich es mir einrichten kann.

    lg christoph