Kuchen und TortenRezepte    

Truffes Schokoladentorte


5. Juni 2016

Kategorien: Kuchen und TortenRezepte

Wer Schokolade liebt, ist mit dieser Truffes Schokoladentorte bestens bedient. Einfach perfekt für verregnete Sonntage oder den fröhlichen Kaffeeklatsch mit Freundinnen. Und sooo kompliziert ist sie auch nicht.

 

Truffes-Schokoladentorte

 


 

Benötigte Zutaten

 

Kuchen

  • 230 g Butter, weich
  • 330 g Zucker
  • 20 g Vanillezucker
  • 260 g Eier
  • 80 ml Espresso
  • 30 g Halbrahm (Sahne 25% Fett)
  • 15 g Backpulver
  • 130 g Kakaopulver
  • 330 g Weissmehl

 

Truffes Masse

  • 250 g dunkle Couverture (Vanillecuverture)
  • 30 g Butter
  • 140 g Vollrahm (Sahne 35% Fett)

 

Fertigstellung

  • Kakaopulver

 


 

Und so gelingt die Zubereitung der Truffes Schokoladentorte

 

Kuchen

  1. Die Ränder einer Springform (ø 24 cm) einfetten und den Boden mit Backpapier auslegen.
  2. Den Ofen auf 180°C (Umluft) vorheizen.
  3. Weiche Butter zusammen mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig aufschlagen.
  4. Die Eier nach und nach unterrühren.
  5. Den Espresso (am besten etwas abgekühlt) und den Halbrahm mit der Masse vermischen.
  6. Das Kakaopulver mit dem Mehl und dem Backpulver zusammen absieben und anschliessend kurz und kräftig unter die Masse rühren (rührt man zu lange, kann es sein, dass die Oberfläche des Kuchen zu fest einreisst).
  7. Die Masse in die vorbereitete Springform geben, leicht glattstreichen und im Ofen für ca. 40 Minuten backen. Am Ende der Backzeit soll, wenn man mit einer Nadel oder einem Messer in den Kuchen sticht, noch ein bisschen was kleben bleiben.
  8. Den Kuchen nach dem Backen sofort auf ein mit einem Küchenhandtuch bedecktes Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.

 

Truffes Masse

  1. Couverture in kleine Würfel hacken und in eine grosse Schüssel füllen.
  2. Butter und Vollrahm zusammen aufkochen, über die gehackte Couverture giessen und ca. 2 Minuten stehen lassen.
  3. Jetzt die Truffes Masse vorsichtig glattrühren.
  4. Die Masse mit einer Klarsichtfolie bedecken, so dass die Folie direkt auf der Masse aufliegt. Bei Raumtemperatur auskühlen lassen und zwischendurch immer mal wieder kurz durchrühren.

 

Fertigstellung

  1. Die Oberfläche und Seiten des Kuchens mit der Truffes-Masse einstreichen und dabei eventuelle Löcher und Dellen im Kuchen ausgleichen.
  2. Die Truffes Torte im Kühlschrank für ca. 15–30 Minuten fest werden lassen.
  3. Die Oberfläche deckend mit Kakaopulver bestäuben.

 


 

Tipp

  • Falls die Masse nach dem Auskühlen noch zu weich sein sollte, kann man sie kurz für ca. 5 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  • Der Kuchen schmeckt am zweiten Tag noch genau so gut.

 

Truffes-Schokoladentorte

 

Truffes-Schokoladentorte

 

Truffes-Schokoladentorte

 


 

Tipp

  • Wer schneller zu seiner Schokoladentorte kommen möchte, könnte sich mal dieses Rezept für Schokoladenmousse-Torte zu Gemüte führen.

 


 



               



Gefällt dir der Beitrag oder hast du eine Frage dazu? Dann hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird weder veröffentlicht noch weitergegeben. Notwendig auszufüllende Felder sind mit * markiert.

fünfzehn − neun =


8 Kommentare

  • Kim schrieb am 10. August 2017:

    Hallo Judith
    Deine Rezepte sind toll! Alles was ich bisher ausprobiert habe , hat super geklappt. Nun wollte ich die Truffestorte nachbacken. Wo kaufst du die Kuvertüre? Migi und Coop geben da nicht viel her…Hast du mir einen Tipp?
    Liebe Grüsse Kim

    • Streusel schrieb am 12. August 2017:

      Hallo Kim

      Guck in grösseren Migros- oder Coop-Filialen mal bei den Backzutaten. Die Couvertüre ist dort einsortiert und nicht im normalen Schokoladen-Sortiment. 😉

      Liebe Grüsse
      Judith

  • CornerCob schrieb am 9. Januar 2018:

    Hallo Judith
    Ich habe nun auch dieses Rezept ausprobiert und ich muss sagen, ich bin absolut begeistert. Der Kuchen sah am Schluss genau so schön aus wie bei dir auf den Bildern und er schmeckte 100 mal besser als der Truffes Kuchen vom Sprüngli. Ich freue mich auf weitere Tortenrezepte von dir!
    Liebe Grüsse

    Yanik

    • Streusel schrieb am 9. Januar 2018:

      Hallo Yanik

      Hihi, dann ist ja gut. Schön, dass er dir so geschmeckt hat. 🙂

      Liebe Grüsse
      Judith

  • Brigitte Reinhard schrieb am 11. September 2018:

    Hallo Judith

    Gestern diese Torte ausprobiert. Alles wunderbar geklappt. Nur hatte ich keine Springform von 24 cm sondern 26 cm. Hat toll ausgesehen, doch leider war er etwas trocken geraten. Soll ich dann weniger lang backen? Oder hast du sonst einen Tipp?

    Liebe Grüsse

    Brigitte

    • Streusel schrieb am 16. September 2018:

      Hallo Brigitte

      Scheint tatsächlich so, als ob du ihn etwas weniger lange backen solltest. Dadurch, dass du die Menge für die 24-cm-Springform für die 26-cm-Springform verwendet hast, wurde er etwas weniger hoch und benötigt weniger Backzeit.

      Liebe Grüsse
      Judith

  • Tanja Seiler schrieb am 27. November 2018:

    Hallo,

    gerne würde ich diese lecker aussehende torte backe.
    Ich hätte jedoch no zwei fragen zu den zutaten:
    1. Kann man anstatt couvertüre auch backschokolade verwenden?
    2. Ist mit kakaopulver, das normale backkakaopulver bemeint? Den dieses stelle ich mir ein wenig zu bitter vor.

    Liebe Grüsse Tanja

    • Streusel schrieb am 27. November 2018:

      Hallo Tanja

      1. Ich empfehle dir die Couverture zu verwenden. Sie hat einen etwas höheren Fettgehalt als normale Schokolade und eignet sich darum für die Truffes-Masse besser.
      2. Jawohl, ich verwende jeweils ein normales Bio-Kakaopulver. In Kombination mit den restlichen Komponenten der Torte wird es nicht zu bitter – du isst ja nicht nur das Kakaopulver alleine ;. Wenn du trotzdem befürchtest, es könnte dir zu bitter sein, kannst du es natürlich auch durch Schokoladenpulver ersetzen.

      Liebe Grüsse
      Judith