FeingebäckKuchen und TortenRezepteSüsses    

Vanillerollen


10. Juni 2016
Tags:
Kategorien: FeingebäckKuchen und TortenRezepteSüsses

Vanillerollen mochte ich als Bäckerin / Konditorin immer am aller-aller-liebsten. Und als ich die süssen, kleinen Dinger letztens für meine hungrigen Mitarbeiter nachgebacken habe, bemerkte ich, dass ich da nicht die einzige bin.

Ich freue mich sehr, bei Jenny vom Blog Tulpentag zu Gast zu sein und ihr das Rezept für meine Lieblings-Hefeteilchen vorbeibringen zu dürfen. Hier gehts zum Rezept für diese Vanillerollen.

In Jennys Blog findet ihr übrigens nicht nur feine Rezepte, sondern auch DIYs und Wohnideen, die ein bisschen zum Träumen einladen.


Vanillerollen



               



Gefällt dir der Beitrag oder hast du eine Frage dazu? Dann hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird weder veröffentlicht noch weitergegeben. Notwendig auszufüllende Felder sind mit * markiert.

vier × vier =


12 Kommentare

  • Rebecca H. schrieb am 29. Juni 2016:

    Genau so nachgebacken, hat alles bestens geklappt und sie schmecken richtig lecker, yammi 😉 kann ich nur weiterempfehlen.

    • Streusel schrieb am 29. Juni 2016:

      Freut mich, dass sie dir geschmeckt haben. 🙂

  • Claudia schrieb am 28. Februar 2017:

    Hallo Judith, die Vanillerollen lassen sich doch bestimmt einfrieren, oder? Beim Zuckerteig Rezept hast du studentenschnitten erwähnt….für die habe ich noch kein gutes Rezept gefunden…..freue mich also,dich für deins zu veröffentlichen, zu animieren .
    Liebe Grüsse
    Claudia

    • Streusel schrieb am 28. Februar 2017:

      Hallo Claudia

      Jap, die Vanillerollen lassen sich gut ca. 1–2 Monate einfrieren.
      Achte später einfach darauf, dass du sie im Gefrierbeutel lässt, bis sie wieder komplett aufgetaut sind.
      Falls du Sie dann sofort essen möchtest und nicht irgendwohin mitbringst, kann ich dir empfehlen, die Vanillerollen noch ganz kurz (ca. 2-3 Minuten) in den 200 °C warmen Ofen zu schieben (und mit der Sprühflasche zwei/drei Spritzer Wasserdampf hinzugeben). Danach kannst du sie noch warm servieren. Schmeckt wie frisch gebacken. 😉

      Danke für den Tipp mit den Studentenschnitten. Ist jetzt in meine To-Do-Liste aufgenommen. 🙂

      Liebe Grüsse
      Judith

  • Claudia schrieb am 28. Februar 2017:

    Sorry, ich wollte eigentlich fragen, ob sie im Rohzustand eingefroren werden können ;-)….Deine Antwort ist aber trotzdem sehr nützlich, da ich sie gebacken nämlich aus dem Beutel genommen hätte um sie aufzutauen, jetzt weis ich es besser. Dankeschön!

    Liebe Grüsse
    Claudia

    • Streusel schrieb am 1. März 2017:

      Hallo Claudia

      Ach so. Theoretisch kannst du sie schon ungebacken einfrieren. Aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Gebäcke beim Wieder-auftauen-und-dann-Backen nicht gleich schön aufgehen, wie wenn sie direkt gebacken werden. Darum mach ichs andersrum und backe erst, bevor sie in den Tiefkühler wandern. 🙂

      Liebe Grüsse
      Judith

  • Patricia W. schrieb am 28. April 2017:

    Hallo Judith
    So ein Rezept hab ich schon lange gesucht – allerdings kenne ich sie unter Konfiaugen. Und so habe ich sie auch nachgebacken. Gefüllt mit (kernloser) Erdbeerkonfi – sie haben super geschmeckt. Zwar nicht ganz wie die Originale aus meiner Kindheit – scheinbar haben die Bäcker eine spezielle Erdbeerkonfi dafür, aber sie kamen denen schon ganz nah.
    Herzlichen Dank für das Rezept.
    Liebe Grüsse
    Patricia

    • Streusel schrieb am 29. April 2017:

      Hallo Patricia

      Also Konfiaugen kannte ich bisher noch nicht (Und das trotz Ausbildung zur Bäckerin / Konditorin. Aiaiai).
      Klingt aber spannend. 🙂

      Liebe Grüsse
      Judith

  • Patricia B. schrieb am 3. Oktober 2017:

    Hallo Judith

    Ich bin gerade daran, deine Vanillerollen zu backen. Ich habe nur eine kurze Frage: Es haben ja kaum alle Vanillerollen auf einem Blech Platz, schiebst du mehrere Bleche gleichzeitig in den Backofen oder kommen sie nacheinander?

    Lieber Gruss
    Patricia

    • Streusel schrieb am 3. Oktober 2017:

      Hallo Patricia

      Die Vanillerollen verteile ich auf zwei Blechen und backe sie gleichzeitig. Je nachdem wie dein Ofen tickt, empfiehlt es sich die Bleche nach ca. 2/3 der Backzeit einmal zu drehen.

      Liebe Grüsse
      Judith

  • Biancaneve schrieb am 16. Januar 2018:

    Habe die Vanillerollen vor ca 1 Std. aus dem Ofen genommen und musste natürlich sogleich eine probieren-sooooo super!!!!! Habe sie noch warm mit sehr wenig Aprikosenkonfi bestrichen- schmecken wie aus meinen Kindheitserinnerungen!! Vielen Dank für das Rezept. Bin froh, habe ich Deine Seite gefunden. Als nächstes probiere ich die Bärentatzen-musste lachen wegen Deinem Kommentar von den Migros-Bärentatzen (waren auch immer die Besten für mich….)

    • Streusel schrieb am 16. Januar 2018:

      Das freut mich, danke für deinen lieben Kommentar.
      Ich wünsche dir noch viel Spass beim Backen und Rezepte-Durchstöbern.

      Hmmm, die Vanillerollen muss ich unbedingt auch wieder mal backen.

      Liebe Grüsse
      Judith