BackzutatenHalbfabrikateRezepte    

Vanillezucker


12. März 2016
Tags:
Kategorien: BackzutatenHalbfabrikateRezepte

Vanillezucker kann man imfall selber machen. Das geht nicht nur schnell, sondern ist zugleich die perfekte Verwertung von Vanilleschoten, von denen nur die Samen verwendet wurden. So landen die wertvollen Schoten nicht im Müll, sondern verschwinden – verbacken in feine Kuchen und mehr – in unseren glücklichen Bäuchen.

Rezept für selbst gemachten Vanillezucker.

Wusstet du übrigens, dass Vanillezucker und Vanillinzucker ist nicht das selbe ist? Der gekaufte Vanillezucker besteht aus Zucker und natürlichem Vanilleextrakt. Der Vanillinzucker hingegen aus Zucker und künstlich erzeugtem Vanillearoma.


Rezept-Überblick: Vanillezucker

Menge


Ergibt: 400 g


Haltbarkeit


Im Zimmer (21 bis 23°C):
1 Jahr (gut verschlossen)


Zubereitungszeit


Aktive Zubereitungszeit: 00H10M


Wartezeit: 00H00M


Zeit Total: 00H10M



Zutaten

Basis

  • 400 g Zucker
  • 2 Stk. Vanilleschoten, ausgeschabt


Zubereitung

  1. Die längs aufgeschnittenen und von den Samen befreiten Vanilleschoten drei bis vier Tage trocken lassen, bis sie richtig hart sind.
  2. Anschliessend 100 g Zucker mit den Vanilleschoten in den Mixbecher geben und mixen, bis die Vanilleschoten fein zerkleinert sind und eine Art Puderzucker entstanden ist.
  3. Die Vanille-Zucker-Mischung sieben, um allzu grosse Schotenstücke auszulesen.
  4. Die restlichen 300 g Zucker unter den Vanillezucker mischen, in ein gut verschliessbares Vorratsglas füllen und ein bis zwei Wochen durchziehen lassen.
  5. Den Vanillezucker bei Raumtemperatur gut verschlossen lagern und nach Angabe in den Rezepten verwenden.

Tipps

  • Zum Trocknen wickle ich die Vanilleschoten jeweils in Haushaltspapier, um sie vor Staub oder sonstigen äusseren Einflüssen zu schützen.
  • Für Vanillezucker verwende ich lediglich die Vanilleschoten, von denen ich für ein Rezept nur die Samen, nicht aber die Schote verwenden musste. So ist eine lange Frischhaltung des Vanillezuckers sicher. Falls die Schoten vorab in Vanillepudding gekocht wurden und trotzdem für den Vanillezucker genutzt werden sollen, musst du sie sehr gut waschen. Resten von Ei- und Milchprodukten an der Schote können die Haltbarkeit des Vanillezuckers reduzieren.
  • Direkt nach dem Mixen kann der Vanillezucker noch leicht metallisch duften. Während der zweiwöchigen Lagerung löst sich dieser Duft jedoch auf.

Ähnliche Rezepte

Rezept für selbst gemachten Zuckersirup.
Zuckersirup

Du hast das Rezept bereits getestet? Dann bewerte es mit den 5 Sternchen hier:
recipe image
Rezept
Vanillezucker
Verfasserin
Veröffentlicht am
Aktive Zubereitungszeit
Wartezeiten
Zeit Total
Bisherige Bewertung
41star1star1star1stargray Based on 18 Review(s)

               

Gefällt dir der Beitrag oder hast du eine Frage dazu? Dann hinterlasse einen Kommentar.

Der Kommentar muss zur Spam-Vermeidung von Streusel freigegeben werden. Darum erscheint er hier nicht sofort nach der Eingabe.
Deine E-Mail-Adresse wird weder veröffentlicht noch weitergegeben.

eins × 2 =


6 Kommentare

  • Anna Weber schrieb am 15. Januar 2017:

    Du hast einen wunderbaren Wortschatz bei deinen Rezeptbeiträgen. Macht Lust auf mehr… Anna

    • Streusel schrieb am 15. Januar 2017:

      Hallo Anna

      Vielen lieben Dank für das Kompliment. Man tut was man kann (und am besten auch mag), dann kommts meistens gut. 🙂

      Liebe Grüsse
      Judith

  • Corinne schrieb am 18. Dezember 2018:

    Tönt lecker. Dosierst du den selbst gemachten Vanillezucker in Rezepten gleich wie gekauften oder ist er stärker?

    • Streusel schrieb am 23. Dezember 2018:

      Hallo Corinne

      Ich dosiere ihn immer gleich, wie den Gekauften.

      Liebe Grüsse
      Judith

  • Rebekka schrieb am 2. Dezember 2019:

    hallo judith
    deine rezepte tönen toll!
    ich möchte gerne deinen vanillezucker ausprobieren. kann ich auch „neue“ stängel nehmen oder muss ich diese zwingend auskochen resp. auskratzen?
    herzlichen dank, rebekka

    • Streusel schrieb am 2. Dezember 2019:

      Hallo Rebekka

      Du kannst selbstverständlich auch neue, getrocknete Vanillestängel verwenden. Dann wirst du damit aber eine etwas grössere Menge Zucker aromatisieren können. 🙂

      Liebe Grüsse
      Judith