Kuchen und TortenRezepte    

Vermicelles – Schweizer Maroni-Dessert


20. Oktober 2017
Tags:
Kategorien: Kuchen und TortenRezepte

Vermicelles findet man im Herbst in beinah jeder Schweizer Bäckerei oder auf der Karte vieler Restaurants. Was als Kind einfach nur unappetitlich nach Spaghetti mit Schlagsahne ausgesehen hat, ist in Tat und Wahrheit ein süsses Dessert mit Maroni-Püree, Sahne und Meringues.

 

Rezept für Vermicelles – das Schweizer Maronen-Dessert selber machen

 

Obwohl die Herstellung des Maroni-Pürees für die Vermicelles weder kompliziert noch aufwändig ist (ausser die Maroni werden selbst gekocht und geschält), greift man oft auf das Fertigprodukt aus dem Supermarkt zurück. Und wenn man da nicht explizit die Bio-Variante wählt, finden sich im industriell hergestellten Püree schnell ein paar Zutaten, die irgendwie nicht da rein gehören.

 

Diese Zutaten gibts in industriell hergestellten Maroni-Pürees extra

  • Palmöl: Schlecht für die Gesundheit, schlecht für den Regenwald, schlecht für die Kinder, die in den Palmöl-Plantagen arbeiten müssen. Und wozu brauchen wir im Maroni-Püree überhaupt zusätzliches Fett?
  • Emulgator E471 (Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren): Selbst gemachtes Maroni-Püree braucht keinen Emulgator. Es ist von Natur aus schön geschmeidig und fein.
  • Aroma: Echte Maroni bringen genug Geschmack mit. Da brauchts kein zusätzliches Aroma.
  • Säuerungsmittel: Kann, muss aber nicht.
  • Verdickungsmittel: Werden die Maroni püriert, muss beim natürlich hergestellten Püree Flüssigkeit dazugegeben werden, damit es nicht zu fest wird. Ein Verdickungsmittel ist darum eigentlich ziemlich fehl am Platz.

 

So. Und wer hat jetzt Lust bekommen, seine Vermicelles selber zu machen?

 


 

Benötigte Zutaten

für ca. 4 Stück

 

 


 

So gelingt die Zubereitung der Vermicelles

 

  1. Maroni-Püree nach diesem Rezept herstellen und ca. 30 Minuten im Kühlschrank durchziehen lassen.
  2. Die Sahne mit dem Zucker steif schlagen.
  3. Vier Förmchen (ø 7–8 cm) bereitmachen und zur Hälfte mit der steifgeschlagenen Sahne füllen.
  4. Eine Schicht Meringues daraufbröseln, die restliche Sahne darübergeben und glatt streichen.
  5. Das Maronen-Püree mit der Vermicelles-Presse (sieht ungefähr so aus) auf die Sahne dressieren.

 


 

Rezept für Vermicelles – das Schweizer Maronen-Dessert selber machen

 


 

Tipp

  • Die Vermicelles schmecken frisch am allerbesten.

 


 

Übersicht
recipe image
Rezept
Vermicelles – Schweizer Maroni-Dessert
Rezept von
Veröffentlicht am
Aktives Zubereiten
Passives Zubereiten
Zubereitungszeit total
Bisherige Bewertung
51star1star1star1star1star Based on 1 Review(s)
Findest du gut? Dann teile es:




Gefällt dir der Beitrag oder hast du eine Frage dazu? Dann hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird weder veröffentlicht noch weitergegeben. Notwendig auszufüllende Felder sind mit * markiert.


0 Kommentare