Tipps und TricksZutaten-Lexikon    

Was ist Hirschhornsalz / Triebsalz?


24. November 2022
Tags:
Kategorien: Tipps und TricksZutaten-Lexikon

In Lebkuchen und Biber findet man oft die Zutat Hirschhornsalz / Triebsalz. Doch was ist das eigentlich, warum wird es verwendet und wo kann es gekauft werden? Die Antwort gibt es hier.

Was ist Hirschhornsalz / Triebsalz?

Was ist Hirschhornsalz / Triebsalz?

Hirschhornsalz / Triebsalz ist ein Backtriebmittel, also ähnlich wie Backpulver, und ist auch unter der Nummer E 503 bekannt. Es besteht hauptsächlich aus Ammoniumhydrogencarbonat, Ammoniumcarbonat und etwas Ammoniumcarbamat. Es riecht sehr streng nach Ammoniak und sollte nicht roh verzehrt werden. Während dem Backen verflüchtigt sich der Ammoniak-Geschmack jedoch.

Früher wurde Hirschhornsalz / Triebsalz aus geraspeltem Hirschhorn erzeugt, woher auch sein Name stammt. Heutzutage wird es jedoch chemisch erzeugt und ist darum frei von tierischen Produkten (vegan).


Wofür wird es verwendet?

Einsatz

Hirschhornsalz / Triebsalz dient zur Lockerung von schweren, flachen Teigen und Massen, wie zum Beispiel Honig-Lebkuchen, Spekulatius oder manchmal auch Biskuits.
Aktiv wird das Triebmittel bei Temperaturen über 60°C.

Ich persönlich nutze Hirschhornsalz / Triebsalz nur in ganz seltenen Fällen, wenn es wirklich keine Alternative gibt, die ein befriedigendes Resultat ergeben würde.

Anwendung

Hirschhornsalz / Triebsalz sollte vor der Beigabe zum Teig in etwas Milch oder Wasser aufgelöst werden. Zudem sollte es vor der Beigabe zum Teig, nicht mit anderen Triebmitteln vermischt werden.


Wo kann ich es kaufen?

Hirschhornsalz / Triebsalz gibts mittlerweile nicht mehr nur in der Apotheke zu kaufen, sondern auch in grösseren Supermärkten, Bio-Läden oder natürlich in diversen Online-Shops.


Quellen

  • Buch: Schweizer Konditorei (Richemont Verlag)
  • Wikipedia

Übersicht
Was ist Hirschhornsalz
Beitrag
Was ist Hirschhornsalz
Beschreibung
In Lebkuchen und Biber findet man oft die Zutat Hirschhornsalz / Triebsalz. Doch was ist das eigentlich? Tipps von einer Bäckerin-Konditorin.
Autor

               

Gefällt dir der Beitrag oder hast du eine Frage dazu? Dann hinterlasse einen Kommentar.

Der Kommentar muss zur Spam-Vermeidung von Streusel freigegeben werden. Darum erscheint er hier nicht sofort nach der Eingabe.
Deine E-Mail-Adresse wird weder veröffentlicht noch weitergegeben.

achtzehn + 20 =


2 Kommentare

  • Margrith Gübeli schrieb am 1. Dezember 2022:

    Guten Tag
    Kann mann abgelaufenes Triebsalz noch verwenden im Lebkuchenteig?

    Besten dank
    M. Gübeli

    • Streusel schrieb am 3. Dezember 2022:

      Liebe Margrith

      Ui, da bin ich mir jetzt nicht ganz sicher, intuitiv würde ich aber eher frisches kaufen.

      Liebe Grüsse
      Judith