Kuchen und KüchleinRezepteSüsses    

Kürbiskuchen mit Frischkäse-Glasur


2. November 2021
Tags:
Kategorien: Kuchen und KüchleinRezepteSüsses

Soviel vorweg: Dieser Kürbiskuchen macht ein kleines bisschen süchtig – vor allem, wenn er direkt aus dem Kühlschrank serviert wird. Dabei spielt es keine Rolle, ob man sich glutenfrei ernähren muss oder nicht. Denn der Kuchen ist feucht, weich, sanft und nicht zu süss. Auch praktisch: Der Kürbis muss vorab nicht zu Püree verarbeitet, sondern kann lediglich fein gerieben werden.

Rezept für selbst gemachten Kürbiskuchen mit Frischkäse-Glasur.

Kleiner Tipp (unbezahlte Werbung)

Das Reiben vom Kürbis für diesen glutenfreien Kürbiskuchen mache ich seit neuestem nicht mehr mit der Hand-Reibe, sondern halb-händisch. Denn der liebe Markus meinte kürzlich, nach einer anstrengenden Rüebli-Raffel-Session, zu mir: «Judith, es reicht! Jetzt kaufen wir uns eine Zyliss-Reibe.» Und gopf – ganz ehrlich – ich hätte nicht gedacht, dass sich diese Anschaffung so lohnen würde. Also hier mein Tipp an dich: Wenn du Zeit, Kraft und Nerven sparen willst, dann bestell dir eine Zyliss-Reibe (oder ein ähnliches Produkt).


Rezept-Überblick: Kürbiskuchen mit Frischkäse-Glasur

Menge


Für: 9–12 Personen


Ergibt: 1 Stück

Stückgrösse: 22×22 cm (L×B)

Stückgewicht: 1330 g


Haltbarkeit


Im Kühlschrank (1 bis 5°C):
3 Tage (gut verschlossen)


Im Tiefkühlschrank (–18 bis –20°C):
3 Monate (gebacken, ohne Glasur, luftdicht verpackt)


Zubereitungszeit


Aktive Zubereitungszeit: 00H20M


Wartezeit: 00H40M


Zeit Total: 01H00M


Backen


Ofentemperatur: 180°C


Betriebsart: Ober- und Unterhitze


Position: Zweitunterste Schiene


Backdauer: 00H40M


Backform: Kuchenform (L×B×H: 22×22×4.5 cm)


Ofentemperatur und Backdauer können je nach Backofen leicht abweichen.


Zutaten

Kuchenteig

  • 200 g Butter
  • 230 g Rohzucker
  • 180 g Eier
  • 120 g Haselnüsse, gemahlen
  • 4 g Zimt
  • 300 g Hokkaido-Kürbis, gerüstet
  • 40 g Vollmilch (3,5% Milchfett)
  • 140 g Vollkorn-Reismehl
  • 40 g Maisstärke (Maizena)
  • 7 g Backpulver
  • 2 g Guarkernmehl

Glasur

  • 110 g Doppelrahm-Frischkäse (21% Milchfett)
  • 55 g Butter , weich
  • 30 g Puderzucker

Zubereitung

  1. Den Grillrost auf der zweituntersten Schiene in den Backofen einschieben. Den Backofen auf 180°C (Unter- und Oberhitze) vorheizen.
  2. Den Boden einer Kuchenform (L×B: 22×22 cm) mit Backpapier auslegen und die Ränder mit Butter einfetten.
  3. Die Butter mit dem Rohzucker ca. 3 Minuten intensiv rühren.
  4. Währenddessen den Kürbis schälen und entkernen (Endgewicht gerüstet: 300 g). Anschliessend den Kürbis an der Bircher-Reibe reiben.
  5. Die Eier (am besten mit Raumtemperatur) portionsweise beigeben. Zwischen der portionsweisen Beigabe die Mischung immer wieder etwa 1 bis 2 Minuten intensiv rühren.
  6. Die gemahlenen Haselnüsse, den Zimt, den fein geriebenen Kürbis sowie die Milch untermischen.
  7. Das Reismehl, Maizena, Backpulver und Guarkernmehl zusammen mischen und ebenfalls kurz unter die Kuchenmasse rühren, bis keine Mehl-Nester mehr sichtbar sind.
  8. Den Kuchenteig in die vorbereitete Backform geben und glattstreichen.
  9. Die befüllte Backform sofort in den vorgeheizten Backofen auf den Grillrost stellen und den Kuchen 40 Minuten backen, bis er die Nadel-Probe (siehe Tipps unten) besteht.
  10. Den Kürbiskuchen direkt nach dem Backen behutsam aus der Form nehmen (siehe Tipps unten) und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  11. Für die Glasur den Frischkäse mit der weichen Butter und dem Puderzucker glattrühren. Den ausgekühlten Kürbiskuchen nun gleichmässig mit der Frischkäse-Glasur bestreichen.

Tipps

  • Guarkernmehl ist ein natürliches Bindemittel und ist im Bio-Laden oder diversen Onlineshops erhältlich.
  • Vollkornreismehl gibts ebenfalls im Bio-Laden oder in diversen Onlineshops.
  • Die Nadel-Probe ist ein Test um zu prüfen, ob der Kuchen durchgebacken ist. Dazu eine Stricknadel (oder alternativ ein dünnes, langes Rüstmesser) noch im Ofen an der höchsten Stelle senkrecht in den Kuchen stechen und wieder herausziehen. Bleibt Teig an der Stricknadel kleben, muss er noch etwas länger backen. Kommt die Stricknadel sauber wieder heraus, ist er fertig gebacken.
  • So bringst du den Kürbiskuchen am einfachsten aus der Backform: Die Ränder des Kuchens mit einem feinen Messer vom Backformrand lösen, die Oberfläche des Kuchens mit einem Küchentuch bedecken, ein Kuchengitter umgedreht darauf legen und den Kuchen auf das Kuchengitter stürzen. Die Backform entfernen, ein zweites Kuchengitter auf den Kuchenboden auflegen und den Kuchen behutsam wieder zurückstürzen.
  • Der Kuchen schmeckt gekühlt, direkt aus dem Kühlschrank, am besten.

Ähnliche Rezepte

Rezept für selbst gemachte Mandel-Höpfli / Mandel-Küchlein.
Mandelhöpfli (glutenfrei)

Rezept für selbst gemachten Kürbiskuchen mit Frischkäse-Glasur.
Rezept für selbst gemachten Kürbiskuchen mit Frischkäse-Glasur.

Du hast das Rezept bereits getestet? Dann bewerte es mit den 5 Sternchen hier:
recipe image
Rezept
Kürbiskuchen mit Frischkäse-Glasur
Verfasserin
Veröffentlicht am
Aktive Zubereitungszeit
Wartezeiten
Zeit Total
Bisherige Bewertung
51star1star1star1star1star Based on 2 Review(s)


               



Gefällt dir der Beitrag oder hast du eine Frage dazu? Dann hinterlasse einen Kommentar.

Der Kommentar muss zur Spam-Vermeidung von Streusel freigegeben werden. Darum erscheint er hier nicht sofort nach der Eingabe.
Deine E-Mail-Adresse wird weder veröffentlicht noch weitergegeben.

2 × 1 =


4 Kommentare

  • Bea schrieb am 2. November 2021:

    Tolles Rezept! Was ist die Funktion von Guarnkernmehl, das ich bisher in Deinem Blog nicht angetroffen habe? Es ist ein Bindemittel – wäre etwas mehr Eigelb ein tauglicher Ersatz? Merci für die Aufklärung.
    Gruss Bea

    • Streusel schrieb am 8. November 2021:

      Liebe Bea

      Mehr Eigelb ergibt eine etwas andere Konsistenz zum Schluss. Aber du kannst auch versuchen, das Guarkernmehl mal einfach wegzulassen und schaust wie es dir schmeckt.

      Liebe Grüsse
      Judith

  • Josef Theiler schrieb am 15. November 2021:

    Gibt es Alternativen zu Guarkernmehl und Reismehl? Danke und LG Josef

    • Streusel schrieb am 17. November 2021:

      Hallo Josef

      Theoretisch kannst du das Guarkernmehl auch weglassen, der Kuchen wird dadurch einfach noch ein kleeeeines bisschen besser. Das Vollkornreismehl kannst du auch durch andere glutenfreie Mehle ersetzen, dadurch wird der Geschmack einfach anders.

      Liebe Grüsse
      Judith